Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - 2020-01-31Funktionaerskonferenz

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService


Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Das steckt drin in dem "Corona-Tarifvertrag"


Info zu Corona

Geschlossen und motiviert in die Tarifrunde

Am Mittwoch, den 29.01.2020 trafen sich VertreterInnen aus den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie der Region, um die Forderung für die nächste Tarifrunde zu beschließen.

Neben einer Entgelterhöhung im Volumen um 5% bei einer Laufzeit von 12 Monaten wurden auch qualitative Forderungen wie die Erhöhung der Altersteilzeit-Quote, Qualifizierungsmöglichkeiten, Mehrarbeitszuschläge für Teilzeitbeschäftigte und ein Umweltbonus für IG Metall Mitglieder diskutiert.

Die Jugendforderung umfasst die Erhöhung der Auszubildendenvergütung um 5%, Lehrmittelfreiheit und einen Fahrtkostenzuschuss zum Betrieb sowie die tarifvertragliche Gelichstellung aller dual Studierenden mit den Auszubildenden.

Ende Februar wird die Tarifkommission die Forderungen aus allen Geschäftsstellen in Bayern zusammentragen und eine gemeinsame Forderung beschließen.

Zudem wurde das Zukunftsmoratorium des Vorstandes der IG Metall einstimmig angenommen. In diesem bietet die IG Metall den Arbeitgebern an, vor der endgültigen Forderungserstellung Gespräche zu führen. Damit soll möglich gemacht werden, dass die Sozialpartner gemeinsam die Transformation der Wirtschaft fair und erfolgreich gestalten und Arbeitsplätze gesichert werden.

Bis zum 04. Februar haben die Arbeitgeber Zeit, dem Moratorium zuzustimmen.

Weitere Informationen findet ihr hier.

T: A.Enßner, B: IG Metall Amberg