Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - 2020-03-13DV

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService

Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Das steckt drin in dem "Corona-Tarifvertrag"


Info zu Corona
Hilf den Helfenden

Einigen Mitgliedern der IG Metall Amberg stehen dieses Wochenende gleich zwei Wahlveranstaltungen bevor

Neben der Kommunalwahl, die dieses Wochenende hier in Bayern ansteht, haben die Delegierten der IG Metall Amberg am Abend des 13. März vorab schon die Wahl. Sie sind aufgerufen, die Spitze ihrer Organisation vor Ort zu wählen, die sogenannten Bevollmächtigten und den Ortsvorstand. Während die zwei Bevollmächtigten hauptamtlich die Geschäftsführung der Gewerkschaft übernehmen, stellt der Ortsvorstand eine ehrenamtliche Erweiterung dar und vertritt zugleich die Beschäftigten aus den Betrieben, in denen sie beschäftigt sind.

Auch wenn es aufgrund der momentanen Situation Empfehlungen gibt, auf Veranstaltungen zu verzichten, findet die Veranstaltung statt.
Diese Wahldelegiertenversammlung ist von langer Hand geplant. Die Situation wurde lange abgewogen und bewertet. Selbst die Einschätzungen behördlicher Einrichtungen wurden zur Entscheidungsfindung herangezogen. Das Gesundheitsamt erteilte sein okay. Dennoch wurde als Vorsichtsmaßnahme der Teilnehmerkreis auf ein für die Durchführung der Wahl benötigtes Minimum reduziert. Die Tischreihen wurden gorßzügig aufgestellt und Desinfektionsmittel wurden aufgestellt.
Ein weiterer Aspekt, den Horst Ott in seiner Eröffnungsrede erwähnt, lautet wie folgt: Es soll ein Zeichen gesetzt werden und es gibt bei all diesem Wahnsinn auch noch Normalität - Wir sind noch Handlungsfähig auch wenn der Grad zwischen Hysterie und sinnvollem Handeln sehr schmal ist. Unsere Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben gehen ja momentan auch noch täglich arbeiten.

Horst Ott, der erste Bevollmächtigte der IG Metall Amberg, spricht von vier ereignisreichen Jahren, in denen sehr viel gelungen ist und viel bewegt wurde. Eines von vielen Highlights war die Tarifrunde 2018. Erstmals in der Geschichte der IG Metall rief die IG Metall in dieser Tarifrunde zu 24 Stunden Warnstreiks auf und erreichte mit diesem Druck und harten Verhandlungen einen deutschlandweit bis zu diesem Zeitpunkt einmaligen Tarifabschluss.

Der zweite Bevollmächtigte, Udo Fechtner, fasst seine Antwort auf die Frage wie er die letzten vier Jahre beschreiben würde, in einen Satz zusammen:

"Geile Zeit und wir waren richtig erfolgreich"


Von 76 Delegierten sind zur Wahl 70 Personen anwesend. - Somit ist die Beschlussfähigkeit festgestellt.

Zu wählen sind zwei Bevollmächtigte, sowie 13 Ortsvorstände.

Aus der laufenden Versammlung heraus werden folgende Personen vorgeschlagen:

Zum 1. Bevollmächtigten wird vorgeschlagen: Horst Ott
Es gab keine weiteren Vorschläge für dieses Amt.
Die Delegierten haben Horst Ott mit 92,9% in seinem Amt bestätigt und er nimmt das Amt dankend an.
Von 70 abgegebenen Stimmen waren alle Stimmen gültig, fünf Nein-Stimmen und 65 Ja-Stimmen.

Zum 2. Bevollmächtigten wird vorgeschlagen: Udo Fechtner
Es gab keine weiteren Vorschläge für dieses Amt.
Die Delegierten haben Udo Fechtner mit 97,1% in seinem Amt bestätigt und er nimmt das Amt dankend an.
Von 70 abgegebenen Stimmen war eine Stimme ungültig, zwei Nein-Stimmen und 67 Ja-Stimmen.

Der klare Auftrag: Weiter machen!


Als Mitglieder im Ortsvorstand werden folgende Personen in alphabetischer Reihenfolge vorgeschlagen:

Bock, Josef - Elsner, Andrea - Felbinger, Sabine - Frank, Ingrid - Hahn, Sonja - Jung, Volker - König, Karl-Heinz - Kraus, Franz - Roder, Lars - Roth, Stefan - Schneider, Carmen - Stöbig, Manuel - Zwack, Christian

Gewählt wurden die Kolleginnen und Kollegen mit folgenden Ergebnissen:

Name, Vorname Betrieb Wahlergebnis
Bock, Josef Constantia 95,7%
Elsner, Andrea Grammer 94,3%
Felbinger, SabineNovem Eschenbach 85,7%
Frank, Ingrid emz 85,7%
Hahn, Sonja ZF 87,1%
Jung, Volker Siemens Amberg 88,6%
König, Karl-HeinzRohrwerk MH 84,3%
Kraus, Franz Hamm 90,0%
Roder, Lars Grammer 82,9%
Roth, Stefan BHS 71,4%
Schneider, CarmenSiemens Kemnath 91,4%
Stöbig, Manuel Siemens Amberg 92,9%
Zwack, Christian Luitpoldhütte 98,6%

Allen Gewählten viel Erfolg bei der Durchführung ihres Amtes!
Glück auf!


Text+Bilder: H.Enßner