Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - 2020-05-05zusammenhaltVL

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService


Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Das steckt drin in dem "Corona-Tarifvertrag"


Info zu Corona

Vertrauensleutearbeit in Corona-Zeiten

WENN WIR ZUSAMMENHALTEN, IST ALLES MÖGLICH!

Zusammen machen WIR Gewerkschaft! - Jetzt halt mit neuen Rahmenbedingungen ;)

Die Arbeit unserer Vertrauensleute ist schon immer an unsere Kolleginnen und Kollegen und die vorherrschenden Rahmenbedingungen geknüpft. Unter den neuen Gegebenheiten entwickeln wir wieder neue Strategien, um trotz Abstand nah an den Themen und Bedürfnissen der KollegInnen zu sein.

Andere Zeiten – andere Kommunikationswege
Es gab/gibt jetzt auch Handy-News, die über allgemeine Absprachen zur betrieblichen Kurzarbeit informieren. Links zu den FAQs der IG Metall sind in der „Telefonkette“ schnell weitergereicht. Darüber hinaus weiten sich die Intranet- und Internetaktivitäten aus.

Auch Videobotschaften haben die Vertrauensleute für sich entdeckt und leiten sie über ihre Kanäle/Netzwerke an die Mitglieder weiter. So werden Themen und Entwicklungen schnell auch zu KollegInnen in Kurzarbeit transportiert. Auch Lars vom Grammer oder Manu von Siemens Amberg haben sich z. B. herangewagt und stoßen auf gute Ressonanzen.

Betriebliche VK-Sitzungen laufen nun in vielen Fällen per Videokonferenzen
Gerade bei Veränderungen tauchen ohnehin viele Fragen bei den Beschäftigten auf und die Vertrauensleute stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Ein bunter Strauß voller Fragen tauchen oft auf, wie z. B. „Stimmt die Berechnung vom Kurzarbeitergeld?“, „Wann muss ich eine Maske tragen?“, „Homeoffice – welche Regeln gibt`s zur Arbeitszeit?“, „T-Zug-Erweiterung – für wen gilt`s?“, „Muss ich genehmigten Urlaub antreten oder kann ich ihn aufheben?“, „Wie kann ich Arbeit & Kinderbetreuung unter einen Hut bringen?“, „Gibt es staatliche Zuschüsse, wenn ich an Corona erkranke?“, „Bekomme ich auch 2020 mein Maiabzeichen?“, usw.

Damit alle Auskunft zu diversen Fragen geben können, bringen sie sich die VL regelmäßig auf Stand und geben die Infos dann wieder an die Kollegen weiter. Auch Anliegen der Belegschaftsmitglieder finden Gehör und können weitergetragen werden.

VK-Leiter-Treffen – erste Videokonferenz!
Bisher saßen sich die Leitungen der betrieblichen Vertrauensleutegremien beim VLA (Vertrauensleuteausschuss Amberg) immer bei Sitzungen in einem Raum gegenüber, um neueste Infos abzugreifen und Ideen auszutauschen. In Corona-Zeiten war/ist das so in diesem Maß gerade nicht möglich. Deshalb haben wir Videokonferenzen für uns entdeckt. Ein reger Austausch über Distanz wird so möglich.
Nebenbei war es schön, alle mal wieder – wenn auch über Video – gesund und munter zu sehen! Die nächste ist bereits geplant und die Technik wird uns immer vertrauter. Natürlich ersetzt die Methodik nicht unsere reellen Treffen in der Zukunft, aber über eine durchaus schicke Ergänzung unserer Möglichkeiten freuen wir uns.

Tarifverhandlungen in Corona-Zeiten
Nicht nur in der Pflege und im Supermarkt ist viel Arbeit. Auch bei Constantia gibt es viel Arbeit.
Die Tarifkommission von Constantia hat sich deshalb dazu entschlossen, dem Tarifabschluss zu widersprechen und die Firma zu Verhandlungen aufzufordern. Investitionen und Beschäftigungssicherung ist das Begehren. Der VK hält dazu alle auf dem Laufenden.

Soli mit Voith-Metallern
Unsere Allgäuer Kollegen beim Maschinenbauer Voith sind aktuell (Stand 5. Mai 2020) im Streik. Bericht aus dem Allgäu
Solidarität aus den Amberger Betrieben gibt es aktuell in Form von vielen Soli-Grüßen. Unter anderen Umständen wären wir sicher auch zu Besuch gekommen. Viel Erfolg – kämpft weiterhin für eure Zukunft!

Wir haben zusammen noch viel vor – auch Corona wird uns nicht aufhalten.
Und WENN WIR ZUSAMMENHALTEN, IST ALLES MÖGLICH!

Text: S.Feige, Bild: IG Metall Vorstand