Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - 2020-12-16Kinderbetreuung

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService


Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Das steckt drin in dem "Corona-Tarifvertrag"


Info zu Corona

Kinderbetreuung im Lockdown - diese Möglichkeiten haben Eltern

Seit die Schulen und Kindergärten im März zum ersten Mal geschlossen wurden, gibt es für Eltern verschiedene Regelung, um die Betreuung ihrer Kinder zu ermöglichen.
Wir haben euch zusammengefasst, welche Möglichkeiten es gibt und was im Dezember neu dazu kommt.

Verdienstausfall nach Infektionsschutzgesetz
Eltern haben einen Anspruch auf Lohnersatzleistungen für 10 Wochen pro Elternteil, um ihre Kinder (bis 12 Jahren) aufgrund behördlicher Schließungen selbst zu betreuen. Sie erhalten dann 67 % ihres Nettoeinkommens.

Neu: Ausweitung des Kinderkrankengeldes
Am 11. Januar hat das Bundeskabinett beschlossen, dass gesetzlich versicherte Eltern im Jahr 2021 pro Kind und Elternteil 20 statt 10 Tage Kinderkrankengeld beantragen können.
Diese neue Regelung gilt nicht nur, wenn das Kind krank ist, sondern auch wenn das Kind zu Hause betreut werden muss, weil Schulen oder Kitas geschlossen sind. Das geht auch, wenn die Eltern im Homeoffice arbeiten.
Zur Beantragung genügt eine Bescheinigung über die Schließung der jeweiligen Einrichtung.

Alle wichtigen Infos zu dieser neuen Regelung findet ihr auf der Seite der IG Metall.

Weiterführende Informationen
Nähere Informationen und Antworten auf häufige Fragen findet ihr in dem FAQ der IG Metall Bayern.

Weitere Informationen sind im Internet auch hier zu finden:

Link zum Corona-FAQ des bayerischen Staatsministerium des Inneren.

Zum FAQ vom Innenministerium.

Text: A. Enßner