Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - NHG14-12-18

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService

Danke Ehrenamt


Keine Ruhe bei Neue Halberg Guss

Im Sommer berichteten wir über den Konflikt bei Neue Halberg Guss in Saarbrücken und Leipzig.

Vor rund zwei Wochen schien es so, als wäre der Streit endlicht beigelegt und Verträge mit einer anderen Gruppe wurden unterzeichnet. Nun will die Prevent-Gruppe als Verkäufer von dem Verkauf an die neue Investorengruppe, welche vom Sanierungsberater "One Square Advisors" aus München beraten wird, zurücktreten.

Der MDR Sachsen berichtet dazu.
Eine Sprecherin von VW wird in dem Bericht wie folgt zitiert:
"Dass die Prevent trotzdem die Arbeitnehmer als Druckmittel nimmt und den bereits vollzogenen Kauf zurückabwickeln will, ist uns völlig unverständlich."

VW und Deutz als eine der größten Kunden von NHG haben ein großes Interesse daran, dass das Unternehmen unter vernünftigen Umständen weitergeführt wird und neue vertrauensvolle Handelsstrukturen entstehen können.

Laut dem 1. Bevollmächtigten Bernd Kruppa aus Leipzig, ist die IG Metall ist übrigens fest davon überzeugt, dass der Verkaufsprozess abgeschlossen ist und auch nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Die neue Firma ist bereits ins Handelsregister in Saarbrücken und Leipzig eingetragen, die Vermögenswerte sind ebenfalls schon übergegangen und auch die Produktion läuft bereits unter den neuen Inhabern.

Die Prevent-Gruppe/Hastor ist in der nördlichen Oberpfalz, genauer in Amberg bei Grammer sehr bekannt.
Die Gruppe wollte auch Grammer übernehmen - wir berichteten.

Gerade deshalb wünschen wir euch liebe Kolleginnen und Kollegen von NHG (noch einmal) alles gute, viel Durchhaltevermögen. Lasst euch nicht unterkriegen! Ihr habt gezeigt, dass ihr stark seid. Bleibt kämpferisch und haltet gemeinsam durch.

Die IG Metall Amberg und ihre Mitglieder denken an euch und stehen euch zur Seite:

Bei Grammer Bei der Luitpoldhütte
Bilder: M. Heiß, M. Gleixner, Text: HE