Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - Rückblick Tageswarnstreiks

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService

Danke Ehrenamt


Wir können auch länger

Die Tageswarnstreiks Ende letzter Woche waren ein voller Erfolg. Ab Donnerstagmorgen 4:30 Uhr standen Hamm in Tirschenreuth und Siemens HC in Kemnath. Abends um 22:00 Uhr legten die IG Metaller bei Grammer los und den Betrieb still.

Posten an den Toren verteilten die Warnstreikaufrufe an die Kolleginnen und Kollegen. Ansonsten hatten sie nicht viel zu tun, denn die Beteiligung war in allen drei Betrieben einfach großartig.
Die Streikenden registrierten sich im Streikzelt, um das Streikgeld von der IG Metall zu bekommen. Dort wurden sie auch mit Essen und Getränken versorgt. Draußen gab es Feuertonnen um sich zu wärmen. Es gab Diskussionen, nette Gespräche und zu Schichtbeginn eine kurze Ansprache sowie Informationen über den Verlauf der Tarifauseinandersetzung. Die Stimmung war super.
Auch weil die Beschäftigten der umliegenden Betriebe Delegationen entsandten, um die Streikenden zu unterstützen. Die Solidarität unter den Arbeitnehmern in der Region ist einfach immer wieder überwältigend.

Zur Stunde wird wieder verhandelt. Sollten diese Gespräche wieder ergebnislos enden, werden wir noch einmal nachlegen müssen. Angesichts der Erfahrungen der beiden Warnstreiktage sind wir davon überzeugt, das auch das kein Problem für uns sein wird.