Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - Warnstreikauftakt

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService

Danke Ehrenamt


Starke Beteiligung bei Warnstreikauftakt

Auftakt zu den Warnstreiks im Gebiet der IG Metall Amberg machte um Punkt 0 Uhr die Nachtschicht bei Siemens Healthcare in Kemnath. Diese beteiligte sich zu 100% an dem einstündigen Warnstreik.

Für 10 Uhr waren dann Früh- und Normalschicht aufgerufen. Jeder, der wollte wurde vor dem Tor mit Punsch und Popcorn versorgt, während Diana Seifert, Vorsitzende der IG Metall Vertrauensleute von Siemens Kemnath, ihre Kolleginnen und Kollegen begrüßte. Sie lobte die starke Beteiligung der Beschäftigten am Warnstreik. Antonia Enßner, Fachsekretärin der IG Metall Amberg informierte anschließend über den Stand der Tarifverhandlungen. Abschließend sprach Harald Tretter unter anderem über die betrieblichen Themen von Siemens Healthcare.

Auch bei Siemens in Amberg wurde die Arbeit ab 10 Uhr für eineinhalb Stunden niedergelegt. Bei der Kundgebung sprachen der Leiter der Vertrauensleute von Siemens Amberg, Manuel Stöbig, als Ortsvorstandsmitglied der IG Metall Amberg Volker Jung und Udo Fechtner, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Amberg. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Stimmungsmusik und einer kleinen Brotzeit.

Díe Warnstreiks sind die Reaktion auf das Angebot, das die Arbeitgeber im Dezember vorgelegt haben. Dieses bedeutet unterm Strich sogar ein sattes Minus.

In den nächsten Wochen werden in der Region 20 Betriebe der Metall- und Elektroindustrie mit mehr als 15.000 Beschäftigten bei den Warnstreiks eingebunden sein.

Wie gewohnt, hier die Links zur Berichterstattung im onetz:
Warnstreik bei Siemens Amberg
Warnstreik bei Siemens Healthcare

Warnstreik bei Siemens Amberg

Warnstreik bei Siemens Healthcare in Kemnath