Seite druckenFenster schließen

IG Metall Amberg 1 - Infos fuer dual Studierende

WillkommenNeuigkeitenÜber unsMitglied werdenService
Kachel: zurückButton

Infos für dual Studierende.

Dual Studierende sind ArbeitnehmerInnen im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes

 

Schon während des Studiums Geld verdienen und die Aussicht auf eine anschließende Festanstellung? Eigentlich genial! Möglich macht es das duale Studium. Abgesehen von großen Unternehmen, stellen viele Betriebe nur wenige dual Studierende pro Jahr ein. Damit du trotzdem nicht alleine dastehst, kümmern sich die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und der Betriebsrat auch um die Belange der dual Studierenden. Denn dual Studierende sind ordentliche MitarbeiterInnen des Unternehmens. Das bedeutet u.a., dass dual Studierende den Betriebsrat oder die JAV während der Arbeitszeit aufsuchen können, um sich beraten zu lassen.

 

Welche arbeitsrechtlichen und tarifvertraglichen Regelungen gelten, hängt maßgeblich von der Art des dualen Studiums ab. Wird neben dem Hochschulabschluss ein Berufsabschluss gemäß BBiG erworben, handelt es sich um ein ausbildungsintegrierendes Studium. Dual Studierende sind dann bis zum Abschluss ihrer IHK Prüfung genauso zu behandeln, wie Auszubildende.

 

Wird nur ein Hochschulabschluss erworben, handelt es sich um ein praxisintegrierendes duales Studium. Studierende sind dann zwar Arbeitnehmer im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes, Betriebsvereinbarungen und tarifvertragliche Regelungen gelten für sie allerdings nicht zwangsläufig.

 

Das macht den Ausbildungsvertrag besonders wichtig, weil hier alle Bedingungen, wie Arbeitszeit, Bezahlung, Urlaub, etc. bestimmt werden. Auch Rückzahlungsklauseln sind häufig Bestandteil des Vertrages. Mitglieder der IG Metall können ihren Vertrag und die Haltbarkeit der Rückzahlungsklausel kostenlos bei der IG Metall überprüfen lassen.

 

Was bedeutet das konkret?

Welche Regelungen für dich gelten, erfährst du bei deinem Betriebsrat, deiner JAV oder bei der IG Metall.

 

Noch Fragen?

Wende dich an: deinen Betriebsrat oder an Antonia Enßner, IG Metall Amberg

Weitere Infos gibt es hier: Hochschulinformationsbüro