Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - BuntSTATTbraun

AktuellesTermine"metallzeitung"-LokalseitenInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

DemokratInnen halten Abstand zur NPD.


Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Bielefeld gegen Nazis!

Bielefeld – bunt statt braun.

Es hatte sich am Mittag des 3. Mai schnell herumgesprochen: Die NPD wirbt an einem Stand - direkt vor dem Rathaus in Bielefeld - für ihre demokratiefeindliche Politik! Spontan kamen einhundert Menschen zum Rathaus, um gegen die Verbreitung von rassistischen Parolen und Nazi-Gedankengut zu demonstrieren - vorweg die Vertreter der DGB-Jugend OWL, des DGB-OWL, der Gewerkschaften IG Metall, BAU, und der NGG. Ausgebuht und ausgepfiffen verzogen sich die Demokratiefeinde.

Nach Abzug der NPDler zogen die Demonstranten und Demonstrantinnen in einer Spontandemo vom Jahnplatz bis zum Gewerkschaftshaus in der Marktstraße, um am den 2. Mai 1933 zu erinnern. An diesem Tag wurden die Gewerkschaftshäuser von den Nationalsozialisten gestürmt und Gewerkschafter verhaften, gefoltert und ermordet.

Für rassistische Parolen und Nazi-Gedankengut darf in Bielefeld und anderswo ebenso wenig Platz gemacht werden wie für die Verherrlichung des Nationalsozialismus und populistische Propaganda. Keine Chance für Nazis, keine Chance für braunes Gedankengut!