Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - Frauentag 2014

AktuellesTermineInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Internationaler Frauentag: Europa braucht Solidarität

Am 8. März: Demonstration gegen Spardiktat, Lohn-, Renten- und Sozialkürzungen in Europa.

Zum Internationalen Frauentag, am Samstag, 8. März, veranstalten die DGB-Frauen Bielefeld, der Bundesverband der Migrantinnen sowie Terres des Femmes Bielefeld ab 16.30 Uhr eine gemeinsame Demonstration vom Kronenplatz (Brunnen vor C&A) zum Ravensberger Park. Der Demonstrationszug wird begleitet von der Sambagruppe LesBenitas. Um 18.30 Uhr beginnt in der VHS eine Filmvorführung »Töchter des Aufbruchs «. Ab 21 Uhr legt DJane Meise heiße Musik zum Tanz auf. Der Film kostet drei Euro Eintritt.


 Ute Herkströter

Ute Herkströter, Erste Bevollmächtigte der IG Metall Bielefeld: »Am 8. März demonstrieren wir für die Gleichstellung von Frauen und Männern durch verbindliche und wirksame europäische Regelungen, für gleichen Lohn für gleiche Arbeit, Frauen in Führungspositionen und ein demokratisches und sozialgerechtes Europa.«

Was mit ungezügelten Finanzmarktspekulationen begann, hat sich zu einer sozialen Krise ausgeweitet und gefährdet die Grundlagen der Demokratie in Europa. Sozialstandards wurden gesenkt, Arbeitnehmerrechte abgebaut. Diese Politik geht besonders zu Lasten der Frauen: Frauen werden in überholte Rollenbilder gedrängt, dies führt zurück zu einer überwunden geglaubten Aufgabenteilung zwischen den Geschlechtern. Die europäische Sparpolitik ist kein Zukunftskonzept. Sie verhindert, wofür die Europäische Union von Beginn an steht: Die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern, die zu den Grundwerten der Europäischen Union gehört, und 1957 als Grundsatz »Gleicher Lohn für gleiche Arbeit« in den Römischen Verträgen verankert wurde. Gleichstellung ist nicht nur eine Frage der sozialen und der wirtschaftlichen Verantwortung, sie ist eine Frage der Gerechtigkeit!