Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - Hiro Streiktag 6

AktuellesTermineInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Komm mit nach Berlin!

Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Streik bei Hiro geht weiter

Große Solidarität über die Grenzen von Bielefeld hinweg - Demo und Kundgebung am Donnerstag

Knut Giesler, Bezirksleiter IG Metall NRW besuchte am gestrigen Dienstag die Streikenden Hiro-Beschäftigten. „Wir werden als IG Metall NRW alles tun, um die Kolleginnen und Kollegen bei Hiro zu unterstützen. Es ist ein berechtigter Arbeitskampf für mehr Respekt und einen Tarifvertrag“, machte er vor insgesamt 200 Beschäftigten und vielen Unterstützenden aus anderen Bielefelder Betrieben deutlich. Weiter erklärte er, dass es für alle unverständlich sei, dass man Verhandlungen verweigere. „Wir bieten jederzeit Tarifverhandlungen an, um passende Lösungen zu finden. Der Ball liegt nun beim Arbeitgeber“, ergänzte er weiter.

Nachdem bereits in den letzten Tagen viele Solidaritätsbesuche von Bürgerinnen und Bürgern sowie Beschäftigten aus anderen Bielefelder Betrieben getätigt wurden, erhalten die Streikenden Kolleginnen und Kollegen auch weiterhin große Unterstützung. Auch die Arminia-Ultras solidarisierten sich am Sonntag beim letzten Heimspiel auf der Alm.

Neben dem Ortsvorstand der IG Metall Bielefeld kommen am heutigen Mittwoch diverse Delegationen aus ganz NRW zu Besuch, um die Streikenden zu unterstützen.

Am Donnerstag, den 23. Mai, demonstrieren die Beschäftigten mit der IG Metall „Für Respekt und eine gerechte Bezahlung“. Die Demonstration startet um 13:00 Uhr an der Meller Str. 6 (am Firmensitz von HiroLift). Die Beschäftigten ziehen dann durch die Stadt Richtung Jahnplatz. Dort findet um 14:00 Uhr eine Kundgebung statt.

Bielefelderinnen und Bielefelder sind eingeladen, sich zu solidarisieren und die Beschäftigten zu unterstützen.



Seite 1

Seite 2