Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - 110224_Aktionen

AktuellesTermine"metallzeitung"-LokalseitenInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

24 Betriebe im Zuständigkeitsbereich der Bielefelder IG Metall beteiligten sich in Bielefeld und im Altkreis Halle am Aktionstag.

Vielfältige Aktivitäten:

  • Informationsstände in / vor den Betrieben
  • Verteilung von Flugblättern an die Beschäftigten
  • Information im Rahmen von „Leiharbeitsfrühstücksrunden“
  • 2.000 Snack-Tüten, gefüllt mit Müsli-Riegeln u. a. wurden an Leihareiter/innen und Beschäftigte verteilt

U. a. fanden in folgenden Betrieben Aktionen statt:

  • Bei Euscher (Johanneswerkstr. 22, Bielefeld) machten die Beschäftigten mit einer „Kuchen-Aktion“ auf die unterschiedliche Bezahlung von Leiharbeitern und Stammbelegschaft aufmerksam: „Pflastersteine“-Kuchen gab es diesmal auch für die Stammbelegschaft und „Sahneschnittchen“ auch für die Leiharbeiter/innen.
  • Bei ZF Sachs (Windelsbleicher Str. 80, Bielefeld) informierten die IG Metall-Vertrauensleute ihre Arbeitskolleg(inn)en zum Schichtwechsel bzw. Feierabend zwischen 12.45 und 15.45 Uhr an einem Info-Stand über die Forderungen ihrer Gewerkschaft.
  • Höhepunkt der Aktiväten war die Protestkundgebung der Miele-Beschäftigten in Bielefeld: Viele Mitarbeiter/innen beteiligten sich an der Kundgebung vor dem Miele-Tor 3 auf der Schildescher Straße. Kolleginnen und Kollegen aus allen Schichten unterstrichen nicht zuletzt auch durch ihren vorgezogenen Feierabend die Forderungen an den Gesetzgeber und die Arbeitgeber. Heinrich Sürken (Miele-Gesamtbetriebsratsvorsitzender und Betriebsratsvorsitzender im Werk Bielefeld) und Harry Domnik (Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bielefeld) sprachen zu den Teilnehmern.