Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bochum - Start

StartInhaltKontaktMitgliedsdaten ändern

IG Metall Jugend Bochum-Herne bei facebook

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Telefon-Hotline Leiharbeit:

Kostenfreie Telefonhotline für Mitglieder in der Leiharbeit:

Telefon: 0800 4463488

mehr ...


Aktuelles der IG Metall Bochum-Herne


Stahltarifrunde 2019

Weitere Warnstreiks in der Stahlindustrie

2019-03-12 09:58:20
4. Tarifverhandlung Stahl am 18. Februar - Vorstellungen noch sehr weit auseinander

In der vierten Tarifverhandlung für die rund 72.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie haben die Arbeitgeber eine Entgelterhöhung von 2,5 Prozent zum 01.04.2019 und mit Wirkung ab 01.07.2020 eine zusätzliche jährliche Urlaubsvergütung in Höhe von 600 Euro angeboten, die von einem eingeschränkten Personenkreis in Zeit umgewandelt werden könnte.

Aktionstag gegen Rassismus Vielfalt eint uns! Für Solidarität und Demokratie!

2019-03-12 09:48:37
Aktionen gegen Rassismus Mittwoch, 13. März ab 11.00 Uhr in der Dortmunder Innenstadt auf dem Vorplatz der Reinoldi-Kirche. 17.00 Uhr Mitgliederversammlung im Wichern-Haus, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund zum Thema Rassismus mit Nihat Öztürk , IG Metall Vorstand Res. Migration und Alexander Vökel, Nordstadtblogger. mehr...

4. Verhandlung der Eisen- und Stahlindustrie

2019-02-19 14:09:34
4. Tarifverhandlung Stahl am 18. Februar - Vorstellungen noch sehr weit auseinander

In der vierten Tarifverhandlung für die rund 72.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie haben die Arbeitgeber eine Entgelterhöhung von 2,5 Prozent zum 01.04.2019 und mit Wirkung ab 01.07.2020 eine zusätzliche jährliche Urlaubsvergütung in Höhe von 600 Euro angeboten, die von einem eingeschränkten Personenkreis in Zeit umgewandelt werden könnte.

Knut Giesler, Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen und Verhandlungsführer: „Das angebotene Volumen bei Entgelt und Urlaubsvergütung ist angesichts der guten Situation in der Stahlindustrie bei weitem nicht ausreichend. Die IG Metall fordert zudem weiterhin, dass alle Beschäftigtengruppen Geld in Zeit tauschen können. Deshalb war es heute nicht möglich, in eine finale Verhandlung zu gehen. Aber wir erkennen an, dass die Arbeitgeber grundsätzlich unsere Forderungsstruktur akzeptieren.“

Angesichts dessen hat die IG Metall eingewilligt, in einer gemeinsamen Expertengruppe über das Gesamtpaket in den nächsten Tagen detaillierter zu beraten.

Auf Grundlage dieser Beratung werden die zuständigen Gremien dann über den weiteren Verlauf der Tarifrunde entscheiden.

Die IG Metall fordert für die Beschäftigten der Eisen- und Stahlindustrie 6 Prozent mehr Geld und eine zusätzliche Urlaubsvergütung von 1.800 Euro. In den Gesprächen soll erreicht werden, dass diese Urlaubsvergütung in freie Tage umgewandelt werden kann. Darüber hinaus sollen die Tarifverträge zur Altersteilzeit, zur Beschäftigungssicherung und über den Einsatz von Werkverträgen für die rund 72.000 Beschäftigten verlängert werden. Zudem wird eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen sowie die Vereinbarung einer Verhandlungsverpflichtung zu Dual Studierenden gefordert. Die zusätzliche Urlaubsvergütung für Auszubildende soll 600 Euro betragen. mehr...

Warnstreiks in der Eisen -und Stahlindustrie

2019-02-06 13:06:29
Die IG Metall Bochum-Herne hatte alle Beschäftigten der Bochumer Stahlbetriebe zum Warnstreik aufgerufen.

Und die Kolleginnen und Kollegen folgten dem Aufruf!!!

800 Streikende verliehen ihren Forderungen Nachdruck!!!Nachdem die Dortmunder Stahlarbeiterinnen und Stahlarbeiter den Warnstreikauftakt am Montag begonnen hatten, folgten gestern die Bochumer Metallerinnen und Metaller!

Die widrigen Wetterbedingungen konnten die Kolleginnen und Kollegen nicht abhalten zum Kundgebungsort bei thyssenkrupp Steel Europe NO zu pilgern.

Nach der Eröffnung durch Tim Wißen ( Gewerkschaftssekretär ) folgte die erste Warnstreikrede durch Eva Kerkemeier, Chefin der Bochum-Herner IG Metall.

mehr...

Warnstreik in der Eisen- und Stahlindustrie

2019-02-05 07:24:09
Gestern startete der Warnstreik in unserer Nachbarstadt Dortmund bei thyssenkrupp Steel Europe. Heute folgt Bochum. Die IG Metall Bochum-Herne hat die Beschäftigten aller Stahlunternehmen in Bochum für 10.30 Uhr am Standort thyssenkrupp Steel Europe NO aufgerufen.