Seite druckenFenster schließen

IG Metall Erlangen - Siemens Süd

AktuellesKontaktBeitretenSeminareExtranet

IG Metall Servicegesellschaft

JAV-junge BR Konferenz

/wir.die-igmetall.de

Erstinformation

Jugend!

Schaeffler-Seite der IG Metall

Über Uns

Wir sind langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Siemens AG und gleichzeitig Mitglieder der IG Metall. Wir vertreten ein breites Spektrum innerhalb der Belegschaft, sowohl bzgl. der Organisations-Einheiten als auch der thematisch-fachlichen Hintergründe und Ausbildungen.

Das zentrale Gesellschafts- und Menschenbild, das uns verbindet ist, daß wir einen Weg lebendiger Demokratie mitgehen und fördern wollen. Dies setzt auf Ausgleich und Verteilungsgerechtigkeit, Beteiligung und Mitbestimmungsrechte. Wichtig sind hierbei z.B. Bildung und Forschung, sowie Innovationen und nachhaltiges Wirtschaften. Schon Werner von Siemens sagte: „Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht“.

In den Betrieben heißt dies:
Mehr Dialog zwischen den Betriebsräten und den Beschäftigten hilft, Probleme effektiver anzugehen:
Sorge um den Arbeitsplatz, Mehrarbeit, entgrenzte Arbeitszeiten, Über- oder Unterlastung oder andere schwierige Arbeitsbedingungen und viele Themen mehr, die für alle wichtig sind, können so in eine bessere Richtung gebracht werden. Mehr Mitbestimmung erlaubt, vernünftigen Vorschlägen auch Nachdruck zu verleihen. Mit Kompetenz verbesserte Arbeitsbedingungen durchsetzen: dafür sind bundesweit kooperierende Netzwerke unerlässlich – siemensintern wie auch thematisch. Gewerkschaftlich (IGM) orientierte Betriebsräte sind in allen Betriebsratsgremien sowie im Gesamtbetriebsrat und Aufsichtsrat richtungsweisend vertreten. Sie tauschen sich in Netzwerken mit ihren Experten aus, um kompetent und gemeinsam vorgehen zu können.

Im Betrieb Siemens Erlangen Süd sind wir Betriebsräte von der Liste IG Metall in allen BR-Ausschüssen, tlw. in leitender oder stv. leitender Funktion vertreten, z.B. im Entgelt-, DV- oder Personalausschuss.

Wir arbeiten im Betriebsrat kooperativ mit allen Gruppierungen zum Wohle der Beschäftigten zusammen, aber immer entsprechend unserer o.g. Leitlinien und in respektvollem Umgang.

Wir bringen uns stark ein:
■ Neue Wege – offen sein für die Anforderungen und Erfahrungen aus dem Mitarbeiterkreis. Es kommt mehr denn je darauf an, vernünftige Wege im Dialog zu entwickeln.

■ Inhaltliche und qualitative Aspekte bleiben beim Entscheiden unter Kostendruck oft auf der Strecke. Wir wollen eine Plattform bieten, um dem gemeinsam entgegenzuwirken.

■ Arbeitsplatzabbau und Kopfzahldiktat: Wir setzen auf vorausschauende Gestaltung des Wandels mit den Mitarbeitern. Die Mühe, auch individuelle vorteilhafte Lösungen zu entwickeln, muss die Verlässlichkeit des Arbeitsplatzes wert sein – nach der Ausbildung ebenso wie für Ältere. Planbare, gute und gerechte Entlohnung für alle, das ist uns ein Anliegen.

■ Mehrarbeit, entgrenzte Arbeitszeiten, schwierige Arbeitsbedingungen und psychische Fehlbelastungen: Wir wollen Mittel und Wege der Minimierung und des fairen Ausgleichs entwickeln und durchsetzen.

■ Kooperation und Vertrauen statt Kontrolle und Überwachung: Das ist die Basis für ein gutes Arbeitsklima. So kann leichter auf Mitarbeiterbedürfnisse eingegangen werden, sei es Zeitsouveränität oder Planbarkeit, ein Teilzeitmodell oder mobiles Arbeiten.

■ Gute Arbeit –egal ob man im Betrieb oder in der Welt unterwegs ist. Beschäftigte besser informieren, inhaltlich beteiligen und für ihre Interessen mobilisieren: Das gehört zu den Wegen, die wir gehen wollen.

Sprechen Sie uns an. Machen Sie mit. Wir sind für Sie da !
-- Ihre Betriebsräte der Liste IG Metall in Erlangen Süd.



Neuigkeiten von Siemens Süd

Arbeiten im heimischen Umfeld – Belastungen, Gefahren aber auch Chancen

2020-05-27 13:11:39

Seit Mitte März ist nichts mehr so wie es einmal war. Für den größten Teil der Bevölkerung fand seit diesem Zeitpunkt nahezu das ganze Leben nur noch im häuslichen Umfeld statt. Kinderbetreuungen und Schulen waren und sind teilweise bis auf weiteres geschlossen, Beschäftigte verloren ihre Arbeitsplätze oder sind in Kurzarbeit geschickt worden, andere – plötzlich als systemrelevant erkannt – mussten am Arbeitsplatz übernachten (Pflegekräfte in Heimen) oder in Schichtteams (z. B. Leitwarten) in Quarantäne verbleiben, um Infizierungen und Ausfälle zu vermeiden.

Für unsere Mitarbeiter am Standort hieß die Losung fern bleiben vom Büro und die Arbeit so gut es eben geht unter Zuhilfenahme moderner Technologie von Zuhause zu erledigen. mehr...

Nichts ist so beständig wie die Veränderung …

2020-03-18 15:10:14

…das gilt auch für euren Betriebsrat, durch die Betriebsspaltung blieb der Betriebsrat bestehen, eine Neuwahl wurde nicht notwendig, dennoch verändert sich im Detail Einiges.

Durch die Betriebsspaltung haben einige Betriebsratsmitglieder unseren Betrieb zur Siemens AG verlassen und haben damit ihr Betriebsratsmandat verloren. mehr...

GP: erster Interessenausgleich zur Restrukturierung

2019-09-27 15:05:22
In München nahm der Gesamtbetriebsrat in einer außerordentlichen Sitzung am 25. September einstimmig das Ergebnis der Verhandlungen zum Interessenausgleich für die aktuellen Abbaupläne bei Gas and Power an.

Mehr unter: https://www.dialog.igmetall.de/artikel/datum/2019/09/25/titel/gp-erster-interessenausgleich-zur-restrukturierung/ mehr...

GP Ausgliederung – bisherige Erfahrungen mit Ausgliederungen bei Siemens

2019-09-27 14:58:07

Viele Fragen haben uns zum Thema GP Ausgliederung erreicht, das zeigt uns, dass es einen erheblichen Informationsbedarf zu diesem Thema gibt. Die Überleitungsvereinbarung und auch der Interessensausgleich zur Ausgliederung sind noch nicht paraphiert. Eine abschließende Bewertung für die GP Ausgliederung ist daher noch immer nicht möglich.

In der Vergangenheit wurden aber bereits einige Sparten und Bereiche aus der Siemens AG herausgelöst, teils als 100-prozentige Töchter im Siemensverbund oder als eigenständige Firmen. In diesen Firmen liegen bereits Erfahrungen mit Ausgliederungen vor, die auch für unsere Ausgliederung wertvoll sind und erklären können, was auf uns zukommt. mehr...

Siemens – der desintegrierte Technologiekonzern

2019-06-06 15:05:05

Die Katze ist aus dem Sack, die GP wird ausgegliedert, in eine Minderheitsaktiengesellschaft. Den Kollegen in der GP steht damit ein Betriebsübergang bevor, wie vor ihnen bereits den Kollegen der SMO GmbH (ExMobility), Siemens Healthineers AG (ExHealthcare), Gamesa AG, Howden Turbo, Osram AG, Infineon AG, Sivantos GmbH, Sykatec GmbH, Infineon, Siemens Nixdorf, Nokia Siemens Networks, Gigaset AG, BenQ (Handysparte), …. Wir sind also in Gesellschaft und diese Gesellschaft ist bei weitem größer als die „Rest-Siemens AG“. Die genannten Unternehmen haben unterschiedlichste Entwicklungen genommen, positive wie negative, einige haben sogar aufgehört zu existieren. Mit der Abspaltung der GP hört der integrierte Technologiekonzern endgültig auf zu existieren und welche GmbH in einigen Jahren noch Siemens in sich trägt, bleibt abzuwarten. mehr...

Entscheidung für das Energiegeschäft

2019-05-08 15:28:51
Siemens hat am 7. Mai die lange erwarteten Pläne für die Zukunft des Kraftwerksgeschäfts verkündet. Der gesamte Bereich Gas and Power wird ausgegliedert, mit den Anteilen an Siemens Gamesa als eigene Aktiengesellschaft gelistet und dann mehrheitlich als Spin Off an die Siemens-Aktionäre übergeben. mehr...

Personaldecke und Gesundheitsschutz – Früher und Heute

2019-01-29 15:55:04

In Zeiten von Kostenreduzierung via Personalabbau, möchte ich das Thema Personaldecke und Gesundheitsschutz - FRÜHER und HEUTE kurz beleuchten.

Vor 10 -15 Jahren war die Personaldecke noch so bemessen, dass es möglich war Urlaub zunehmen oder einzelne Mitarbeiter unvorhergesehen ausfallen konnten und trotzdem blieb in der Regel das Arbeitspensum ohne Beeinträchtigungen im Gesundheitsschutz bewältigbar. mehr...

Drei Tage Warnstreiks in Erlangen

2019-01-20 22:04:28

Drei Tage in Folge wurden in den Betrieben der IG Metall Verwaltungsstelle Erlangen Warnstreiks durchgeführt. 1.150 Kolleginnen und Kollegen haben sich an den Aktivitäten beteiligt. Falls es zu keinem besseren Angebot der Arbeitgeber kommt war dies erst der Anfang!

mehr...