Seite druckenFenster schließen

IG Metall Erlangen - Aktion bei Schaeffler mit Abgeordneten und Bezirksleiter

AktuellesKontaktBeitretenSeminareExtranet

IG Metall Servicegesellschaft

JAV-junge BR Konferenz

/wir.die-igmetall.de

Erstinformation

Jugend!

Schaeffler-Seite der IG Metall

Aktion bei Schaeffler mit Abgeordneten und Bezirksleiter



Trotz Dauerregen und Pandemie-Auflagen beteiligten sich etwa 250 Kolleginnen und Kollegen bei der Aktion vor den Toren des Schaeffler Werks in Herzogenaurach. Viele mehr hätten es wegen den behördlichen Beschränkungen auch nicht sein dürfen.

Als Redner trat Martina Stamm-Fibich, SPD - Bundestagsabgeordnete auf. Sie ging auf die aktuelle wirtschaftliche Situation ein und die Maßnahmenpakete der Bundesregierung. Desweitern war ihr Kollege Uli Grötsch, SPD – Bundestagsabgeordneter und Landesgeschäftsführer der Bayern SPD am Rednerpult. Er verurteilte das Vorgehen der Arbeitgeber, demnach Viele die aktuelle Situation ausnutzen würden, um ihre Unternehmen umzustrukturieren und das auf Kosten der Beschäftigten.

Der bayerische IG Metall-Chef Johann Horn sagte bei der Kundgebung in Herzogenaurach: „Die bayerische Industrie hat den Wandel zu klimafreundlichen Technologien verschlafen. Jetzt sollen die Beschäftigten bluten mit Stellenabbau, Sparprogrammen und Verlagerungen in Billiglohnländer. Wir machen Druck, damit die Unternehmen vor Ort in Zukunftstechnologien investieren. Es geht darum, den Industriestandort Bayern ökologisch und sozial weiterzuentwickeln. Dazu soll auch Schaeffler seinen Teil beitragen mit erheblichen Investitionen in Zukunftsprodukte an den deutschen Standorten.“

Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen die uns zum guten Gelingen der Aktion unterstützt haben.