Seite druckenFenster schließen

IG Metall Hagen - Aktuelles

AktuellesInhaltKontakt
Werbeaktion 2016
Neues Mitglied gewinnen. Gutschein erhalten!

Unsere Leistungen
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Jetzt online Mitglied werden
Jetzt der IG Metall beitreten
Die IG Metall ist eine starke Gemeinschaft, sie unterstützt und bietet Rückhalt für ihre Mitglieder. Von Rechtschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern - wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

Kampagne Leiharbeit

125. Geburtstag der IG Metall

Feier zum Jubiläum im Hagener Rathaus.

2016-09-28 15:00:58
Am 20. September war es soweit, die Hagener IG Metall hatte einen guten Grund mit Kolleginnen und Kollegen, Repräsentanten der Stadt, der Verbände und Vertretern der Ratsparteien eine Feststunde zu begehen. mehr...

Die IG Metall vor Ort in Betrieben

Unterwegs mit dem großen Info-Mobil!

2016-09-08 12:01:28
An zwei Tagen Ende August war die IG Metall in zwei Hagener Betrieben den ganzen Tag mit Informationen und Aktivitäten präsent. Die IG Metall hatte die Gelegenheit bei thyssenkrupp Hohenlimburg und bei Prevent TWB, zusammen mit den Vertrauensleuten die Beschäftigten zu befragen und zu informieren. mehr...

1. September 2016

DGB-Aufruf zum Antikriegstag

2016-09-02 15:08:56

"Viele Millionen Menschen sind heute weltweit Opfer von Kriegen und Bürgerkriegen, von politischer, ethnischer und religiöser Verfolgung und suchen Schutz in anderen Regionen ihres Heimatlandes, in Nachbarländern oder auch in Industrieländern", heißt es im diesjährigen Aufruf des DGB zum Antikriegstag.

"Ihre Würde zu schützen ist uns Verpflichtung."

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus! – Antikriegstag in Hagen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für Frieden, Demokratie und Freiheit.

Mit dem Antikriegstag erinnern die Gewerkschaften an den Überfall auf Polen und den Beginn des zweiten Weltkriegs am 1. September 1939, mit seinen 60 Millionen Toten. Sie erinnern an Millionen Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle und Andersdenkende, die wegen einer menschenverachtenden und faschistischen Ideologie verfolgt und ermordet wurden.

65 Millionen Menschen sind heute weltweit auf der Flucht. Sie fliehen vor Armut, Hunger und Krankheit. Sie fliehen vor Unterdrückung aufgrund ihrer politischen Anschauungen, ihres Glaubens, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung.

Sie fliehen in der Mehrheit vor Kriegen und Bürgerkriegen. Die Kriege unserer Zeit, befeuert von Waffenlieferungen und logistischer Unterstützung auch aus Deutschland sind eine wesentliche Ursache für millionenfache Flucht und menschliches Elend.

Antikriegstag-Aufruf des DGB mehr...

Die Fertigmacher

Einladung zur Veranstaltung mit dem Journalisten Werner Rügemer

2016-06-27 09:42:58

Das gleichnamige Buch von Werner Rügemer und Elmar Wigand beschäftigt sich mit „Union Busting“ in Deutschland – mit der professionellen Bekämpfung von Betriebsräten und Gewerkschaften. Mehrfachkündigungen und Abmahnungswellen werden als Strategie entlarvt, sich unbequemer Mitarbeiter und Interessenvertretungen zu entledigen. mehr...

Demokratie und Sozialstaat auf der Kippe

2016-06-07 18:18:47
Ausgehend von der sozialen Frage wird Hans-Jürgen Urban eine Analyse der aktuellen Politik liefern und Ansätze für ein gewerkschaftliches Handeln im Hinblick auf einen Politikwechsel diskutieren.

Herzliche Einladung zur Informations-und Diskussionsveranstaltung am 21.Juni 2016:

mehr...