Seite druckenFenster schließen

IG Metall Hagen - Plakatwand Leiharbeit

AktuellesInhaltTarifeKampagnen der IG Metall

Leiharbeit begrenzen - Gleiches Geld für gleiche Arbeit!


Plakatwand
Zum Vergrößern Bild anklicken

Die in der IG Metall organisierten Betriebsräte haben in den Zeiten des Booms der Leiharbeit in den Betrieben zahlreiche Vereinbarungen zur Begrenzung der Leiharbeit und zur Verbesserung der Arbeitssituation in der Leiharbeit durchgesetzt. Trotzdem machen sie die Erfahrung: Leiharbeit ist nicht fair!

Dumpinglöhne und oftmals miserable Arbeitsbedingungen kennzeichnen die Arbeitssituation von Leiharbeitnehmern in unserem Land. Die aktuellen gesetzlichen Regelungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes fördern den Mißbrauch der Leiharbeit.

Leiharbeit - vorgesehen, um flexibel auf "Spitzen" im Handel und in der Produktion reagieren zu können - wird genutzt, um Stammbelegschaften zu verkleinern. Gerade seit der wirtschaftlichen Krise haben hunderttausende beschäftigte Leiharbeitnehmer ihren Job verloren.

Die Gewerkschaften Ver.di Südwestfalen und die IG Metall Hagen haben mit ihrer gemeinsamen Kampagne "Leiharbeit begrenzen und fair gestalten" in unserer Stadt ein Zeichen gesetzt und fordern eine gesetzliche Neuregelung. Hierbei gilt es, vor allem die europäische Leiharbeitsrichtlinie in nationales Recht umzusetzen.

Kurz vor der Landtagswahl gilt es, dies noch mal deutlich zu machen. Auf einer Plakatwand am Bergischen Ring in Hagen fordern Hagener Betriebs- und Personalräte von der Politik: Leiharbeit begrenzen - Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Am Freitag, den 30.04.2010, wurde die Plakatwand feierlich enthüllt, daran nahmen die abgebildeten Betriebs- und Personalräte sowie auch einige Landtagskandidaten teil...


Plakatwandenthüllung
Zum Vergrößern Bild anklicken


Plakatwandenthüllung
Zum Vergrößern Bild anklicken


Plakatwandenthüllung
Zum Vergrößern Bild anklicken


Plakatwandenthüllung
Zum Vergrößern Bild anklicken