Seite druckenFenster schließen

IG Metall Hagen - Tarifabschluß NRW

AktuellesInhaltTarifeKampagnen der IG Metall

Wort gehalten

Die IG Metall hat Wort gehalten: Drei Tarifforderungen wollten sie über die Ziellinie bringen, und das ist ihr gelungen - Dank massiver Warnstreiks.

Die Hagener Tarifkommissionsmitglieder stimmten am 5. Juni dem Tarifergebnis zu. Einstimmig "Ja" war das Ergebnis auf die Frage: "nehmt ihr das Tarifergebnis an?"
.Am 24. Mai hatten die IG Metall NRW und der Arbeitgeberverband Metall NRW in Bochum das Verhandlungsergebnis aus Baden-Württemberg übernommen - in der siebten Verhandlung. Die Einkommen der 700.000 Beschäftigten der Metallbranche NRW steigen rückwirkend ab Mai um 4,3 Prozent. Das gilt auch für die Auszubildenden. Im vierten Ausbildungsjahr übersteigt die Ausbildungsvergütung damit erstmals die 1000-Euro-Grenze. Ab 2013 werden alle Ausgebildeten nach erfolgreicher Abschlussprüfung grundsätzlich unbefristet übernommen. Die Leiharbeitnehmer erhalten ab November dieses Jahres erstmals einen Branchenzuschlag. Er beginnt mit einer 15-prozentigen Erhöhung ihres Grundentgelts und endet - nach neunmontiger Beschäftigung - mit einer 50-prozentigen Erhöhung. Außerdem können Leiharbeiter, die im Kundenbetrieb 24 Monate beschäftigt sind, eine Festanstellung beanspruchen (vorausgesetzt, sie sind Mitglied der IG Metall).
Die aktuelle Ausgabe der metallnachrichten Ergebnis in NRW