Seite druckenFenster schließen

IG Metall Hagen - Gegen Terror

AktuellesInhaltTarifeKampagnen der IG Metall

Gegen Terror und Krieg - für Frieden und Solidarität

Gegen Terror und Krieg – für Frieden und Solidarität

Wir sind entsetzt und erschüttert über die furchtbaren Attentate in Paris. Wir trauern um die Opfer und sprechen ihren Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus. Genauso denken wir an die Opfer des Terrors weltweit wie in Ankara, Beirut oder Aleppo. Die Anschläge richten sich gegen Menschenwürde, gegenseitigen Respekt und Freiheit – gegen unsere Werte. Als Gewerkschaften und Demokraten sind wir stets für Solidarität und Demokratie eingetreten. Wir wollen das gerade in diesen Tagen bekräftigen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde, nach den schrecklichen Anschlägen in Paris wollen wir in Hagen ein weiteres Zeichen gegen Krieg und Terror – für Frieden und Solidarität setzen. Dazu möchten wir uns am Freitag um 16.00 Uhr beim Hagener Friedenszeichen (Hohenzollernstraße) zusammenfinden und rufen zur Beteiligung auf

Aufruf Hagen - Gegen Terror und Krieg am 20.11

Wir wollen uns treffen und unser Mitgefühl bekunden.

Wir wollen uns treffen um unseren Wunsch nach friedlichen Lösungswegen zu dokumentieren.

Wir möchten euch bitten diese Aktion zu unterstützen.

Wir wollen in kurzen Reden auf die aktuelle Situation eingehen und wir wollen den Toten gedenken und für das Leben in Frieden und Demokratie eintreten.

Freitag, 20. November 2015 16.00 Uhr – 16.30 Uhr am Friedenszeichen in der Hagener Innenstadt (Hohenzollernstraße) mit Redebeiträgen von: Prof. Dr. Hajo Schmidt + Jochen Marquardt )