Seite druckenFenster schließen

IG Metall Hagen - Tarifrunde M&E 2018 5

AktuellesInhaltKampagnen der IG Metall

Bundesweite Warnstreiks ausgeweitet!

Kolleginnen und Kollegen aus Hagener Betrieben sind dabei.

Die zweite Verhandlungsrunde zwischen der IG Metall und den Metall-Arbeitgeberverbänden hat keine Fortschritte gebracht. Der Druck auf die Unternehmerseite wird durch massive Warnstreiks erhöht. Bis zur dritten Verhandlungsrunde in NRW waren mehr als 80.000 Kolleginnen und Kollegen für unsere Forderungen auf der Straße, bundesweit schon über 300.000.

Auszubildende von Terex in Wetter unterstützen lautstark die Forderungen.

Beschäftigte von Prevent-TWB, Putsch und der Schmiedag beteiligen sich stark und lautstark.

In dieser ersten Phase der Warnstreiks beteiligten sich am 9.und 10.Januar die Kolleginnen und Kollegen aus 12 Betrieben. Für die Forderung machten sich stark:


Beschäftigte von:

Walter Hundhausen,

Hoesch Schwerter Profile,

Hoesch Schwerter Extrudit Profil,

Deutsche Nickel,

Putsch,

Prevent TWB,

Schmiedag,

TK Hoesch Hohenlimburg,

TK Federn Hohenlimburg,

CD Wälzholz und ehemals Theis,

Demag- ehemals Terex in Wetter.


zu weiteren Bildern der Warnstreiks in dem Bereich der IG Metall Geschäftsstelle Hagen: weitere Bilder von den Warnstreiks


Auch in der dritten Verhandlungsrunde am 18.Januar machten die Metall-Arbeitgeber kein verbessertes Angebot. Weitere Informationen:

metallnachrichten Nr.7

Warnstreikbilder vom 9. und 10.Januar