Seite druckenFenster schließen

IG Metall Halle - 3. Verhandlungsrunde

StartseiteAktuelles 2018Jugend/AusbildungAGA und SeniorenAnsprechpartner vor OrtSprechzeiten/ Kontakt

3. Verhandlungsrunde in Magdeburg am 19. Januar 2018


Verhandlungen ohne Ergebnis - Warnstreiks werden fortgesetzt



Rund 600 Metaller auf Kundgebung vor Verhandlungslokal

Die dritte Verhandlungsrunde der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt ist heute in Magdeburg ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Verhandlungen wurden von einer lautstarken Kundgebung vor dem Hotel Ratswaage begleitet, an der sich rund 600 Beschäftigte beteiligten.

Auch Halle-Dessau war mit einer Delegation von Vertretern der Betriebe und der AGA an der Kundgebung beteiligt




Bezirksleiter und Verhandlungsführer Thorsten Gröger kommentiert die heutige Verhandlung: „Die Arbeitgeber sind uns weder beim Entgelt noch beim Entgeltzuschuss entgegen gekommen.
Einzig beim Anspruch auf kurze Vollzeit gab es leichte Signale der Gesprächsbereitschaft, aber es wurden Bedingungen gestellt.


Unterm Strich ist das zu wenig, die Chance auf Einigung haben die Arbeitgeber heute erneut vertan. Nun dürfen sie sich nicht wundern, wenn ihr Verhalten eine weitere Verschärfung des Arbeitskampfes provoziert.“


Dafür können wir den Arbeitgebern nur die gelbe Karte zeigen !

.