Seite druckenFenster schließen

IG Metall Halle - Bildungswochen2019

StartseiteAktuelles 2019Jugend/AusbildungAGA und SeniorenAnsprechpartner vor OrtSprechzeiten/ Kontakt
Erinnern heißt aktiv sein!
Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage
In den achten Bildungswochen gegen Rassismus wollen wir von Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage in die Vergangenheit blicken um für die Gegenwart zu lernen.
Unter dem Motto „Erinnern heißt aktiv sein!“ wollen wir aufmerksam machen auf vergangene Kämpfe um eine menschenwürdige, solidarische Gesellschaft:
Es geht um Opfer und Täter im Nationalsozialismus, rechte Terrorgruppen und die Aufarbeitung von Ausgrenzung und rechter Gewalt, Spuren des Kolonialismus in unserer heutigen Gesellschaft und vieles mehr.
Aber wir möchten auch deutlich machen, dass wir nicht nur aus wissenschaftlichem Interesse in die Vergangenheit schauen, sondern um Lehren für die Gegenwart zu ziehen – aktiv zu sein für eine offene Gesellschaft der Vielen.
In verschiedenen Veranstaltungen von unterschiedlichsten Organisationen und Initiativen soll es darum gehen, welche Formen von Engagement und Aktionen es gibt. Denn jede einzelne Person kann einen Unterschied machen und dazu beitragen, den Rechtsruck und die Welle von Gewalt und Verleumdungen ausgehend von der Neuen wie alten Rechten aufzuhalten.
Die Organisatoren von »Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage«, die, wie auch in den Jahren zuvor, diese beiden internationalen Wochen gegen Rassismus engagiert vorbereitet haben – mit Vorträgen, Workshops, Lesungen, Filmvorführungen, Ausstellungen und Exkursionen – versprechen sich eine große Resonanz auf ihre spannenden Angebote.
Die IG Metall als Mitveranstalter empfiehlt unter anderem:
■ Mittwoch, 20. März 2019, 11 Uhr, Aula der Kooperativen Gesamtschule »Ulrich von Hutten«, Tagebuch der Gefühle. Lesung und Filmvorführung. Eine Exkursion von Schülerinnen und Schülern der Bildungsstätte SBH-Südost und der Huttenschule in die Gedenkstätte Auschwitz.

 
■ Donnerstag, 21. März 2019, 20 Uhr, Grüne Villa, und Freitag, 22. März 2019, 18 Uhr, Theatrale,

»Über den Geschichtenerzähler und sein Publikum «
Puppentheaterstück aus dem alten Aleppo am UN-Tag gegen Rassismus.

.

Das gesamte Veranstaltungsprogamm der Bildungswochen findet sich hier unter:

www.bildungswochen.de

.