Seite druckenFenster schließen

IG Metall Herford - Veranstaltung zum Mindestlohn

TermineÜber uns + KontaktMitgliedsdaten ändernBeitretenExtranetSucheImpressum-Datenschutz


Gut Aufgestellt in die Offensive

Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Kampagnen der IG Metall
Für ein gutes Leben
hover

Veranstaltung zum Mindestlohn

Gewerkschaften sammeln erste Erfahrungen mit dem neuen Gesetz

Zu einer Veranstaltung des DGB zum Thema neues Mindestlohngesetz hatten auch die IG Metall und die Verdi ihre Mitglieder eingeladen.

Das Podium war daher folgerichtig mit einem Vertreter der Verdi Hermann Janssen sowie unser Bevollmächtigter Peter Kleint besetzt.

Ebenso war es gelungen für den Abend einen Vertreter des Hauptzollamts in Bielefeld Herrn Tharun zu gewinnen.

Für die rechtlichen Fragen stand der Rechtsanwalt Klaus Pahde zur Verfügung.

So konnte die Moderatorin Katharina Brand- Parteck ihre Fragen an die Podiumsteilnehmer formulieren.

Inhaltlich ging es um die, von Arbeitgebern mittlerweile schon praktizierten Umgehungsversuche des neuen Mindestlohngesetztes und die rechtlichen Möglichkeiten dagegen vorzugehen.

Interessant war die Aussage des Vertreters vom Hauptzollamt, dass entsprechende sachdienliche Hinweise zu Verstößen gegen das Mindestlohngesetz sehr sorgfältig bearbeitet werden. Er erwähnte, dass es zu empfindlichen Geldbußen kommen könne. Auch schloss er nicht aus, dass grobe gesetzliche Verstöße sich auch als Straftaten darstellen können  

Am Rande der Veranstaltung wurde auch darüber diskutiert, dass die vom DGB eigens eingerichtete Hotline zum Mindestlohn (Tel.: 0391/4088003) mittlerweile stark in Anspruch genommen wird. Zahlreiche Anfragen verdeutlichen schon heute und anhand der Nachfragen, dass die Umsetzung des Mindestlohns/ Stand Februar 2015 noch nicht funktioniert.