Seite druckenFenster schließen

IG Metall Magdeburg-Schönebeck - Aktuelles

AktuellesDie GeschäftsstelleBetriebsratGruppen/ GremienTarifpolitikBildungServiceArchivBeitreten
Mein Bild
Die Dezemberausgabe der Lokalseite steht ab sofort online zur Verfügung.

> Lokalseite lesen!



Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat - gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt




Mitglied werden!
Die IG Metall ist eine starke Gemeinschaft, sie unterstützt und bietet Rückhalt für ihre Mitglieder. Von Rechtschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern - wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

> Mitglied werden!




Respekt!-Initiative

> mehr Infos!



Rentenkampagne
Die IG Metall plädiert für einen grundlegenden, solidarischen Neuaufbau des Systems der Alterssicherung in Deutschland. Denn: Die Weichen in der Alterssicherung sind falsch gestellt. Darüber kann auch die aktuell gute Situation der gesetzlichen Rentenversicherung nicht hinwegtäuschen.

> mehr Informationen!

Warnstreik bei Burger Küchenmöbel

Am 5. Februar haben mehr als 200 Beschäftigte von Burger Küchenmöbel für drei Stunden die Arbeit niedergelegt. Hintergrund ist die bisher ergebnislose Verhandlung um einen neuen Haustarifvertrag. Die Kolleginnen und Kollegen fordern in erster Linie eine Perspektive in Form einer Anbindung an den Flächentarifvertrag. Derzeit liegen die Entgelte bei Burger Küchenmöbel rund 17 Prozent unterhalb der Fläche. Laut Arbeitgeber sei eine Anbindung an die Fläche aufgrund der wirtschaftlichen Lage nicht möglich und möchte weiter auf das Prinzip Lohndumping setzen. Für Thomas Waldheim (IG Metall) ist die sturköpfige Haltung der Geschäftsleitung verantwortungslos in Hinblick auf eine drohende Altersarmut. Mit der großen Beteiligung zeigten die Beschäftigten, dass sie von ihrer Forderung nicht abweichen werden und wenn es sein muss auch auf weitere Arbeitskampfmaßnahmen zurückgreifen werden.


Organisationswahlen 2020

Von Januar bis März werden in der Geschäftsstelle der IG Metall Magdeburg-Schönebeck die Mitglieder der Delegiertenversammlung gewählt. Wir rufen unser Mitglieder auf, sich an den Wahlen zu beteiligen.

> zur den Wahlterminen


Tarifrunde

Schwierige Tarifrunde bei der Burger Küchenmöbel GmbH

28.01.2020 | In der diesjährigen Tarifrunde bei Burger Küchen geht es nicht einfach nur um mehr Geld. Die Forderung der Beschäftigten ist vielmehr eine Grundsätzliche: Der Flächentarifvertrag. Aktion der Kolleginnen und Kollegen am 20.01.2020 zur Mittagspause vor dem Betriebsratsbüro.

Arbeitgeber äußern ein klares »NEIN« zum Flächentarifvertrag

Die Arbeitgeberseite bietet an, die Löhne und Gehälter innerhalb von 37 Monaten in einem ersten Schritt um 3,4 Prozent und in einem zweiten Schritt um weitere 2,4 Prozent zu erhöhen. Damit würde sich zwar die Differenz zum Flächentarifvertrag auf 14 Prozent reduzieren. Die geforderte zukünftige Anbindung an den Flächentarifvertrag wird jedoch vehement von der Geschäftsführung verweigert.

> zur Pressemitteilung [pdf]


Tarifergebnis für die Holz- und Kunststoffindustrie

Gut aufgestellt in die Zukunft

29.11.2019 | Für die rund 8 000 Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Sachsen-Anhalt konnte ein Ergebnis erzielt werden: Ab 1. Januar 2020 werden die Entgelte um 2,7 Prozent und ab 1. Januar 2021 nochmals um 1,9 Prozent erhöht. Für die Monate Oktober bis Dezember erhalten die Beschäftigten pauschal 75 Euro. Die Auszubildenden erhalten eine überproportionale Erhöhung zwischen 60 Euro und 110 Euro monatlich. Außerdem wird der bestehende Demografie-Fonds für Altersteilzeit auf 315 Euro erhöht.
Der Entgelt-Tarifvertrag läuft bis 31. August 2021, also insgesamt 23 Monate. Die Parteien vereinbarten eine Erklärungsfrist bis zum 17.12.2020.
Markus Wente, IG Metall-Verhandlungsführer in Sachsen-Anhalt, betonte: „Die bundesweiten Angebote der Arbeitgeber in der diesjährigen Lohn- und Gehaltsrunde haben wir mit diesem Tarifabschluss in Sachsen-Anhalt deutlich ins Abseits gestellt. Unser nächstes Ziel sind jetzt die Gespräche zur Weiterentwicklung der Arbeitszeit in der Holz- und Kunststoffindustrie in Sachsen-Anhalt. Die 39-Stunden-Woche passt nicht mehr in die Landschaft. Da müssen sich die Arbeitgeber deutlich nach unten bewegen.“
Bundesweit sind über 180 000 Beschäftigte in der Möbelindustrie und der Holz- und Kunststofffertigung beschäftigt.


Gewerkschaftstag 2019

Gut aufgestellt in die Zukunft

Die IG Metall geht gut gerüstet in die nächsten Jahre. Vom 24. Ordentlichen Gewerkschaftstag geht das Signal aus: Die IG Metall stellt sich den Fragen der Zeit und ist entschlossen, die Arbeitswelt von morgen zu gestalten.
Die knapp 500 Delegierten hatten sich selbst ein ehrgeiziges Programm auferlegt: Rund 800 Anträge wollten beraten, teils leidenschaftlich diskutiert und entschieden werden. Die Bandbreite der Themen reichte von Kinderbetreuung bis Streikrecht, von Dualem Studium bis prekärer Beschäftigung. Im Mittelpunkt stand die Frage nach dem richtigen Umgang mit den Folgen von Digitalisierung, Energie- und Mobilitätswende auf die Arbeitswelt von morgen. Mit großer Mehrheit sprachen sich die Delegierten für ein Aktionsprogramm aus, mit dem die IG Metall diese tiefgreifende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft gestalten wird. Die Leitlinien dafür sind klar: Der Wandel muss sozial, ökologisch und demokratisch vonstatten gehen.



Der Gewerkschaftstag hat sich zudem für einen Neuaufbau der Alterssicherung ausgesprochen: Die Delegierten fordern einen grundlegenden Kurswechsel in der Rentenpolitik, mit dem Ziel einer auskömmlichen Rente für alle. Nicht zuletzt setzten die Delegierten ein Zeichen gegen Hass und Hetze: Sie beauftragten den Vorstand der IG Metall mit der Erarbeitung einer umfassenden Strategie, um rechte Umtriebe in Gesellschaft und Betrieb zurückzudrängen. Nationalismus, Rassismus und Sexismus haben in der IG Metall keinen Platz, so die eindeutige Botschaft.
Die Delegierten haben die bewährte Führungsspitze für die nächsten vier Jahre im Amt bestätigt. Aufgabe des Vorstands ist es jetzt, die Beschlüsse des Gewerkschaftstags umzusetzen. „Ich freue mich darauf, dass wir jetzt rausgehen, morgen tief durchschnaufen und ab Montag loslegen!“, so Christiane Benner zum Abschluss.

> Übersicht der Beschlüsse des Gewerkschaftstags 2019


Weihnachtsmärchen

»Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?«

So langsam neigt sich das Jahr dem Ende und die Weihnachtszeit kommt näher. Und so wird es auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmärchen geben. Die Aufführung des Stücks »Schneewittchen« wird am am Sonntag, den 15. Dezember um 13.30 Uhr im AMO Kulturhaus stattfinden. Eintrittskarten gibt es über die Geschäftsstelle der IG Metall Magdeburg-Schönebeck.
Wer Interesse hat, kann sich gerne ab sofort bei uns melden.


Tarif

Die IG Metall Roadshow bei Burger Küchenmöbel

Am 3. September machte die Roadshow der IG Metall bei der Burger Küchenmöbel GmbH in Burg bei Magdeburg halt. Die Vertrauensleute, Betriebsräte und Gewerk-schaftssekretäre der IG Metall Magdeburg-Schönebeck hatten die Aktionen geplant, um Flagge zu zeigen und den Kolleginnen und Kollegen über die anstehende Tarif-runde der Holz- und Kunststoffindustrie zu informieren.
Die Kolleginnen und Kollegen bei Burger Küchenmöbel arbeiten derzeit noch zu Bedingungen, welche durch einen Haustarifvertrag geregelt sind. Längere Arbeitszeiten zu geringeren Löhnen wollen sich die Beschäftigten jedoch nicht länger gefallen lassen. So die vorherrschende Meinung an diesem Tag in Burg. Rund 180 Interessierte nutzten ein paar Minuten ihrer Pause oder Freizeit, um sich bei Kaffee und Bockwurst über den aktuellen Stand im Tarifgeschehen zu informieren und auszutauschen. Immer mehr Kolleginnen und Kollegen solidarisieren sich und stehen hinter den Forderungen, sodass die Voraussetzungen für positive Verhandlungsergebnisse seitens der IG Metall immer besser werden.


Tarif

Tarifabschluss bei Graepel Seehausen GmbH

Dem langen Atem der Beschäftigten der Graepel Seehausen GmbH ist es zu verdanken, dass nach über zwei Jahren Verhandlungen, zwei erfolgreichen Warnstreiks und vorbereitenden Arbeiten ein Tarifvertrag geschlossen werden konnte. Dieser Tarifvertrag wird ab den 1. Januar 2020 Inkrafttreten. Gelungen ist es, mit dem Beitritt zum Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt die künftigen Lohn- und Gehaltserhöhungen aus dem Flächentarifvertrag für die Kolleginnen und Kollegen bei Graepel in Seehausen zu übernehmen. Die Stärkung der Tariflandschaft in der Altmark soll Ansporn sein, auch in anderen Betrieben der Region die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu verbessern.


Jugend

Das Azubi Camp war ein voller Erfolg!

Vom 26. bis 28. Juli fand das Azubildenden-Camp in Haldensleben statt. Insgesamt 19 Teilnehmer*Innen aus den Betrieben Burger Küchenmöbel, Novelis und ThyssenKrupp Presta Schönebeck nahmen an diesem Camp in der Jugendherberge teil.
Außerdem waren Betriebsräte, Jugendvertreter, Aktive aus den Betrieben und Referenten der IG Metall anwesend. Die zukünftigen Auszubildenden haben verschiedene Inhalte zum Betrieb, ihre Rolle als Auszubildende und Möglichkeiten zur Durchsetzung von Interessen gelernt. Außerdem gab es Freizeitmöglichkeiten und teambildende Maßnahmen, wo das Eis zwischen den Auszubildenden schnell gebrochen werden konnte.

Wir wünschen allen Auszubildenden einen guten Start in die Ausbildung.

> Fragen und Anworten zum Ausbildungsstart

Großdemonstration

#FairWandel-Kundgebung