Seite druckenFenster schließen

IG Metall Magdeburg-Schönebeck - Aktuelles

AktuellesDie GeschäftsstelleBetriebsratGruppen/ GremienTarifpolitikBildungServiceArchiv
Mein Bild
Die Oktober /Novemberausgabe der Lokalseite steht ab sofort online zur Verfügung.

> Lokalseite lesen!


Die nächsten Termine
•23.11. Seniorenarbeitskreis
Landtag
•28.-29.11. JAV-Konferenz
Hannover
•9.12, 9.30Uhr Weihnachtsmärchen
„Dornröschen“
AMO Kulturhaus
•14.12. Seniorenarbeitskreis
Geschäftsstelle
•14.12. Ortsjugendausschuss
Geschäftsstelle


Rentenkampagne
Die IG Metall plädiert für einen grundlegenden, solidarischen Neuaufbau des Systems der Alterssicherung in Deutschland. Denn: Die Weichen in der Alterssicherung sind falsch gestellt. Darüber kann auch die aktuell gute Situation der gesetzlichen Rentenversicherung nicht hinwegtäuschen.

> mehr Informationen!



Mitglied werden!
Die IG Metall ist eine starke Gemeinschaft, sie unterstützt und bietet Rückhalt für ihre Mitglieder. Von Rechtschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern - wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

> Mitglied werden!




Respekt!-Initiative

> mehr Infos!



Thema der Woche

Ratgeber: Mutterschutz

Eine Schwangerschaft verändert einiges im Leben von Frauen. Viele Fragen sind zu klären. Wie lange kann ich weiterarbeiten? Behalte ich mein volles Entgelt? Kann mein Chef mir kündigen? All das regelt das Mutterschutzgesetz. Ab Januar gibt es Änderungen.

> mehr zu dem Thema!


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in diesem Jahr hat die IG Metall Magdeburg-Schönebeck wieder ein begrenztes Kartenkontingent für ein Weihnachtsmärchen reserviert. Wir bieten euch an, am Samstag, den 09. Dezember 2017, um 13.30 Uhr im AMO Kulturhaus Erich-Weinert 27, 39104 Magdeburg das Märchen “Dornröschen“ zu erleben.

Karten zum Preis von 6,00 € für Kinder und 9,00 € für Erwachsene können für IG Metall-Mitglieder ab sofort bei den Betriebsräten oder direkt bei uns in der Geschäftsstelle (Magdeburg, Ernst-Reuter-Allee 39, Tel. 0391/53293-0, Kolln. Marion Wanski) reserviert/gekauft werden.

> Aushang herunterladen [PDF]



Jugendbildungsprogramm 2018

10.11.2017 | Ob Auszubildende, (dual) Studierende oder junge Beschäftigte, ob im Betrieb oder im Ehrenamt - die IG Metall hat speziell für junge Menschen ein Bildungsprogramm rund um die Themen Ausbildung und Arbeit entwickelt. Dabei gilt das Motto: Gemeinsam weiterbilden macht Spaß. Zusammen mit anderen jungen Leuten und der IG Metall-Jugend.

> Jugendbildungsprogramm 2018 [PDF]



Neuregelung bei Hartz IV

Erwerbstätigenfreibetrag bei vorläufigen Entscheidungen

19.10.2017 | Entscheidet ein Jobcenter vorläufig über einen Leistungsanspruch – etwa weil das zukünftige Einkommen schwankt –, dann darf das Jobcenter den Freibetrag für Erwerbstätige (20 % von 100,01 bis 1.000 €; 10 Prozent von 1.000,01 bis 1.200 € bzw. mit Kind 1.500 €) – zunächst – unberücksichtigt lassen (§ 41a Abs. 2 SGB II neu)! Dies führt zu einer finanziellen Einbuße von bis zu 230 € monatlich.

Es ist noch nicht einmal sichergestellt, dass der Freibetrag bei der endgültigen Entscheidung im Nachhinein berücksichtigt wird. Denn durch Untätigkeit und Zeitablauf wird ein vorläufiger Bescheid ein Jahr nach Ende des Bewilligungsbescheids automatisch zu einem endgültigen Bescheid (!) – sofern der Leistungsberechtigte keinen Antrag auf einen endgültigen Bescheid stellt (§ 41a Abs. 5 SGB II neu).

Wir beraten unsere Mitglieder jeden Dienstag von 09.00 bis 11.30 Uhr zum Arbeitslosengeld II.



Kandidatenseminar für die Betriebsratswahlen 2018

Was macht man als Betriebsrat? Welche Aufgaben kommen auf einen zu?

Wir informieren euch! Am 11. November findet von 9-12 Uhr in der Geschäftsstelle Magdeburg ein Kandidatenseminar statt für alle Interessierten, die sich zum ersten Mal als Betriebsrat aufstellen lassen wollen.

Anmeldung per Mail unter magdeburg-schoenbeck@igmetall.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0391 532 930



Dank für jahrzehntelange Treue
IG Metall Magdeburg-Schönebeck ehrt 630 Jubilare

19.10.2017 | Es ist eine gute Tradition in der IG Metall, dass wir jedes Jahr Kolleginnen und Kollegen ehren, die Jahrzehnte der IG Metall die Treue gehalten haben. In diesem Jahr begehen insgesamt 630 Jubilare ein rundes Jubiläum und wurden zu den 6 Veranstaltungen im Bereich der Geschäftsstelle Magdeburg-Schönebeck eingeladen. Geehrt wurden 236 Mitglieder für ihr 60 jähriges Jubiläum, 50 Jahre Mitglied sind es 220 Mitglieder und 40 Jahre Mitglied sind 174 Kolleginnen und Kollegen.

Eine ganz besondere Ehre ist es uns, wenn wir Mitgliedern unseren Dank für 70 Jahre Mitgliedschaft aussprechen dürfen. 24 Kolleginnen und Kollegen begingen in diesem Jahr dieses seltene Jubiläum und es ging schon ein Raunen durch den Saal, wenn wir diese Mitglieder auch persönlich begrüßen und ehren durften.



6 Prozent plus individueller Anspruch auf kürzere Arbeitszeit

11.10.2017 | Für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie empfiehlt der Vorstand der IG Metall eine Forderung von 6 Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von 12 Monaten und eine Wahloption zur Absenkung der Arbeitszeit: In allen Tarifgebieten in Ost und West sollen IG Metall Mitglieder zukünftig einen individuellen Anspruch erhalten, ihre Arbeitszeit ohne Begründung für zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden in der Woche absenken zu können.

Der Erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, begründete die Forderung mit der guten wirtschaftlichen Lage der Metall- und Elektroindustrie, den gestiegenen Flexibilitätserwartungen an die Beschäftigten und ihrem daraus folgenden Wunsch nach mehr Selbstbestimmung in der Arbeitszeit.

Weitere Informationen findest Du auf der Website der IG Metall [hier klicken]

Am 24. Oktober beschließen die Tarifkommissionen endgültig über die Tarifforderung. Am 21. November ist in Sachsen-Anhalt die erste Verhandlungsrunde.




IG Metall spendet an Kinderhospiz Magdeburg
Größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands unterstützt guten Zweck

18.09.2017 | Die IG Metall Magdeburg-Schönebeck hat im Rahmen der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ 1570,92 Euro an das Kinderhospiz Magdeburg gespendet. „Nur in einer gerechten Gesellschaft können alle Menschen sicher und selbstbestimmt leben. Dafür arbeiten wir als IG Metall und zeigen Solidarität mit jenen, die Unterstützung brauchen“, sagte Axel Weber, 1. Bevollmächtigter.

Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendet die IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt in der Region. Welches Projekt die Spende erhält, kann die IG Metall vor Ort entscheiden. Axel Weber, 1. Bevollmächtigter: „Die Beschäftigten setzen mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für einen arbeitszeitpolitischen Aufbruch und unterstützen zugleich einen guten Zweck.“

Die IG Metall Magdeburg-Schönebeck habe sich für das Kinderhospiz Magdeburg entschieden, da hier Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen liebevoll und fachlich kompetent betreut und die Eltern und Geschwisterkinder auf ihrem Trauerweg begleitet werden. „Wir möchten mit den 1570,92 Euro das vorbildhafte Engagement vom Kinderhospiz Magdeburg unterstützen“, betonte Axel Weber, 1. Bevollmächtigter.

681.241 Beschäftigte aus gut 7.000 Betrieben hatten sich bundesweit an der IG Metall- Befragung 2017 „Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ beteiligt. „Unsere Befragung ist ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen, die sich beteiligt und dieses Mammutprojekt möglich gemacht haben“, sagte Axel Weber, 1. Bevollmächtigter. „Die überwältigende Beteiligung zeigt: Die Menschen vertrauen der IG Metall. Nach ihrem Votum richten wir unsere Arbeit aus: betrieblich, tariflich und gesellschaftspolitisch.“

Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, Arbeitszeiten, die zum Leben passen, und sichere Renten sind für die Beschäftigten laut Befragungsergebnissen besonders wichtig.

> Mehr zur Beschäftigtenbefragung 2017 „Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ der IG Metall [hier klicken]



Veranstaltungshinweis: Wahlforum in Magdeburg

Von der Arbeitszeit bis zur Bildung, von der Tarifbindung bis zur Rente: Bei der Bundestagswahl steht viel auf dem Spiel. Geht es in unserem Land künftig gerechter zu? Oder vertieft sich die soziale Spaltung. Wir wollen mit den Kandidatinnen und Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien unsere gewerkschaftlichen Positionen und die Ergebnisse unserer Beschäftigtenbefragung diskutieren.

Wann: 18. September 2017
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Wo: DGB-Haus,
Otto-von-Guericke-Straße 6, Magdeburg

> zum Flyer! [hier klicken]



Perspektive Tarifvertrag: Gemeinsam für gute Arbeit

29.08.2017 | Die Beschäftigten wollen zunehmend nicht auf tariflich geregelte Arbeits- und Entlohnungsbedingungen verzichten. In immer mehr Betrieben werden Tarifforderungen aufgestellt und Tarifverhandlungen aufgenommen. Aktuell verhandelt die IG Metall im Geschäftsstellenbereich in der Pressmetall Hoym GmbH, der NTN Antriebstechnik GmbH, der Polytec Plastics und der Börner GmbH & Co KG. Zudem werden Tarifverhandlungen bei der Clopay Advanced Printing Aschersleben GmbH und Graepel Seehausen GmbH & Co. KG angestrebt.

Auch bei Euch müssen Tarifverträge keine Utopie bleiben, wenn ihr euch gut organisiert. Meldet euch bei uns!



2,9 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten der
Schrott- und Recyclingwirtschaft

29.08.2017 | Die Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall und dem Arbeitgeberverband der Schrott-Recycling-Wirtschaft führten Ende August 2017 zu einem Ergebnis. Die bundesweit rund 20.000 Beschäftigten können sich über eine Steigerung ihrer Löhne und Gehälter und die Auszubildenden über eine höhere Ausbildungsvergütung freuen.

> mehr Informationen!



Vertrauen ist gut – Betriebsrat ist besser
IG Metall unterstützt bei der Wahl eines Betriebsrates

21.08.2017 | Nur mit Betriebsräten können Beschäftigte mitbestimmen und ihre Rechte durchsetzen. Daher ist Betriebsräte wählen ein demokratisches Grundrecht. Auf dem Weg zu einer Betriebsratsneugründung gibt es einige Stolpersteine. Die IG Metall Magdeburg-Schönebeck unterstützt Sie deshalb bei Vorbereitung und Durchführung der Betriebsratswahl.

> mehr Informationen!



Alles Gute zum Ausbildungsstart!

16.08.2017 | Nachdem Maria Schwirz in der Geschäftsstelle Magdeburg-Schönebeck ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert hat, begann sie am 01. August 2017 eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in unserer Geschäftsstelle. Wir gratulieren und wünschen Maria für ihre Ausbildung alles Gute.



07.08.2017

Bundestagswahl: Checken Sie Ihren Kandidaten!

Noch unentschlossen, wen Sie am 24. September in den Bundestag schicken wollen? Der IG Metall-Kandidatencheck hilft. Hier kann man den Kandidatinnen und Kandidaten einfach und ganz persönlich auf den Zahn fühlen - und erfahren, ob und wie sie sich für Beschäftigte einsetzen wollen.

> Zum Kandidatencheck



Azubicamp 2017

02.08.2017 | Vom 28.-30. Juli fand unser Azubicamp mit den neuen Auszubildenden statt. Gemeinsam waren wir 38 Teilnehmer aus sieben verschiedenen Betrieben. An dem Wochenende in der Jugendherberge Dessau erhielten die Azubis eine Vorstellung davon, was in der Arbeitswelt auf sie zukommen wird. In lockerer Atmosphäre lernten sie etwas über ihre Rechte und Pflichten in der Ausbildung und was es bedeutet die IG Metall als Partnerin an ihrer Seite zu haben.

Mehr Fotos vom Azubicamp findest du auf der Facebookseite der IG Metall Jugend Magdeburg-Schönebeck. [externer Link]



29.07.2017

MDR-Doku „Feindbild Betriebsrat“

MDR-Fernsehen zeigte Ende Juli die Dokumentation „Feindbild Betriebsrat – Kollegen in der Krise“ zu sehen. Einzelne Arbeitgeber versuchen, gewählte Betriebsräte in ihrer Arbeit zu behindern. Diese setzen sich mit Unterstützung der Gewerkschaften zur Wehr. "Ich bin an der Sache gereift. Und durch diese Positiverfahrung habe ich gelernt, dass man gemeinsam etwas erreichen kann," berichtet IG Metall-Betriebsrat Niels-Holger Böttger über seine Arbeit bei Enercon in Magdeburg.

> zur Mediathek [externer Link]



„Mit der IG Metall das Schlimmste verhindert“
Kahlschlag beim Förderanlagenbauer FAM abgewendet

21.07.2017 | Über mehrere Wochen zogen sich die Verhandlungen beim angeschlagenen Magdeburger Förderanlagenbauer FAM. Die Geschäftsführung wollte mit radikalen Sparmaßnahmen die Kosten senken und dabei vor allem Personal abbauen: In seinem ersten Statement sprach der Arbeitgeber von 150 Beschäftigten, die kurzfristig entlassen werden sollten. Zudem plante FAM die Reduzierung der Wochenarbeitszeit ohne Entgeltausgleich und beantragte bei der IG Metall die Verschiebung der bereits vereinbarten und zum 1. Mai 2017 fälligen Tariferhöhung.

> mehr Informationen




Tarifabschluss im Kfz-Handwerk

10.07.2017 | 9.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt profitieren von Entgelterhöhung. Übernahme der Auszubildenden auf 12 Monate verlängert.

IG Metall und der Unternehmensverband des Mitteldeutschen Kraftfahrzeuggewerbes Sachsen-Anhalt haben in der zweiten Tarifverhandlung am vergangenen Freitag ein Ergebnis erzielt. Die 9.000 Beschäftigten erhalten mehr Geld: Ab Juli diesen Jahres steigen die Entgelte um 2,9 Prozent und ab September 2018 um weitere 2,9 Prozent. Für den Monat Mai und Juni erhalten alle Beschäftigten jeweils eine Einmalzahlung in Höhe von 90 Euro.

Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk überproportional um 35,00 Euro je Ausbildungsjahr, jeweils zum 01.08.2017 und 01.08.2018 angehoben. Außerdem wurde die Übernahme der Auszubildenden um 6 Monate auf nun 12 Monate angehoben.

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet zum 30. April 2019. Die Tarifvertragsparteien haben eine Erklärungsfrist bis zum 18. Juli 2018 vereinbart.



26.06.2017

PRESSEMELDUNG
IG Metall kritisiert Geschäftsführung von FAM Magdeburg
Weber: „Beschäftigte zahlen für Managementfehler“

> zur Pressemitteilung [pdf]




Rote Karte für Bosch - Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

21.06.2017 | Umfrage der IG Metall vor der Betriebsversammlung bei Bosch am 15.06.2017



Daume und Strack in Barleben haben Zukunft!

20.06.2017 | Bei den Kolleginnen und Kollegen der Schwesterbetriebe Daume und Strack ist der Widerstand ungebrochen. Heute früh demonstrierten sie erneut für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. „Daume und Strack in Barleben haben Zukunft“, so die einhellige Meinung der Beschäftigten. Mit der Protestaktion stärkten sie den Betriebsräten den Rücken für die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber.



Beschäftigte fordern Verhandlungen über Tarifvertrag

17.06.2017 | Die Beschäftigten der Clopay Advanced Printing Aschersleben GmbH fordern seit Jahren den Abschluss eines Tarifvertrages. Im Dezember 2016 haben die Beschäftigten mit einer Petition an die Geschäftsführung diese Forderung bekräftigt.

> mehr Informationen




We are Bosch light

15.06.2017 | Zum 1. Januar 2017 wurden bei Bosch Service Solutions in Magdeburg die Entgelte um 4% erhöht. Keineswegs für alle Beschäftigten eine freiwillige Zusage des Arbeitgebers. Denn für die Beschäftigten in der Entgeltgruppe 1 war die Anhebung die Folge aus der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro auf 8,84 Euro.

> mehr Informationen [pdf]




Tarifkommission für Bosch Service Solutions Berlin gewählt

13.06.2017 | Ein Tarifvertrag bei Bosch Service Solutions in Berlin-Charlottenburg muss her! Für die anstehenden Tarifverhandlungen haben sich die IG Metall Mitglieder im Betrieb Anfang Juni eine Tarifkommission gewählt, welche die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber intensiv begleiten wird.

> mehr Informationen




Firmenkontaktmesse

07.06.2017 | Die 15. Firmenkontaktmesse lief dieses Jahr unter dem Motto „Studierende treffen auf Wirtschaft“. Da auch die IG Metall eine wichtige Rolle in der Wirtschaft spielt, konnte man uns ebenso mit einem Stand antreffen. Durch die Unterstützung von Rene Burghardt war es möglich die Studierenden über den Berufseinstieg in der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt zu informieren.

Infos zu Einstiegsgehältern und Co. findest du: >> hier! <<




Beschäftigte des Kfz-Gewerbe im Warnstreik

01.06.2017 | Über 100 Beschäftigte von Stern Auto Magdeburg und MAN Truck und Bus legten am 1. Juni in Magdeburg ihre Arbeit nieder. Mit dem Warnstreik unterstützen sie die Forderungen für die laufende Tarifrunde. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten in Sachsen-Anhalt 5 Prozent mehr Entgelt, eine deutlich stärkere Erhöhung der Ausbildungsvergütungen und zusätzlich einen Beitrag zur Anpassung der Löhne an das Niveau in Niedersachsen.

> mehr Informationen




IG Metall: Das neue Leiharbeitsgesetz ist „Murks“

29.05.2017 | Die IG Metall in Niedersachsen warnt vor negativen Auswirkungen des Gesetzes zur Leiharbeit, das Anfang April in Kraft getreten ist. Beschäftigten drohen im schlimmsten Fall Kündigungen.

> Zum Artikel in der 'Hannoversche Allgemeine Zeitung' vom 29.05.2017




FAM – Mitgliederversammlung vom 22.05.2017

23.05.2017 | Tarifverhandlungen sollen Restrukturierung flankieren.
Die Mehrheit der Mitglieder entschied sich dafür, in ergebnisoffene Verhandlungen einzutreten.
Nachdem die FAM-Gruppe in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist, sind Restrukturierungsmaßnahmen unvermeidlich. Die Geschäftsleitung hat die Tarifvertragsparteien in einem Sondierungsgespräch am 18.05.2017 um eine tarifvertragliche Flankierung der angedachten Maßnahmen gebeten.

Die IG Metall erklärte sich, vorbehaltlich eines entsprechenden Mitgliedervotums, grundsätzlich bereit, Gespräche zu führen, um dazu beizutragen, den Standort und die Beschäftigung zu sichern. Axel Weber, 1. Bevollmächtigte: „Wir werden in einer Mitgliederversammlung beraten und beschließen, ob wir Verhandlungen aufnehmen“. In einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung am 22.05.2017, haben Betriebsrat und IG Metall die Mitglieder über die Situation der FAM-Gruppe informiert.

Die Mitglieder sprachen sich im Anschluss in geheimer Abstimmung mit deutlicher Mehrheit dafür aus, in ergebnisoffene Verhandlungen einzutreten. Priorität hat die Beschäftigungssicherung, wir werden alles daran setzen, so viel wie möglich an Arbeitsplätzen zu erhalten, so Weber. Um die Verhandlungen nahe an der Mitgliedermeinung zu führen, wurde eine 10- köpfige Tarifkommission gewählt.




Gerechtigkeit bei Bosch lässt weiter auf sich warten

18.05.2017 | Die Geschäftsleitung von Bosch Service Solutions hält die Kolleginnen und Kollegen bereits länger hin: Ursprünglich sollte das Banding zum 1. Januar 2017 eingeführt werden, dann zum 1. Juli 2017 und nun heißt es, vor dem 1. Januar 2018 wird es nichts mit dem neuen Entgeltsystem.
Wie lange willst du noch auf eine gerechte Bezahlung warten?

Mehr Sicherheit und Gerechtigkeit für alle Kolleginnen und Kollegen von Bosch Service Solutions gibt es nur mit einer starken IG Metall. Tritt jetzt ein!



Mitgliederversammlung im Kfz Handwerk

16.05.2017 | Bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag war die Unzufriedenheit über den Ausgang der ersten Verhandlungsrunde groß. An Motivation, um für die nächste Zeit im Betrieb für Stimmung zu sorgen fehlt es jedoch zum Glück nicht. Am 1. Juni ist der bundesweite Aktionstag im Kfz-Handwerk und wir sind bereit dafür!



1. Tarifverhandlung Kfz-Handwerk ohne Ergebnis vertagt

10.05.2017 | Am Mittwoch fand für die Beschäftigten der Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kraftfahrzeuggewerbe in Sachsen-Anhalt die 1. Tarifverhandlung statt. Zwischen IG Metall und Arbeitgeberverband kam es zu keiner Einigung, weil die Arbeitgeber kein eigenes Angebot vorlegten.

> mehr Informationen!



IG Metall informiert FAM-Beschäftigte

03.05.2017 |Die IG Metall Magdeburg-Schönebeck hat am 3. Mai 2017 die Beschäftigen der FAM-Gruppe in Magdeburg über die Absichten des Arbeitgebers, über die tarifliche Vereinbarung nachverhandeln zu wollen, informiert. Die Tarifinfo der IG Metall stieß auf reges Interesse bei den Beschäftigten.

> mehr Informationen!



1. Mai 2017: Wir sind viele. Wir sind eins.

01.05.2017 | Unter dem Motto des DGB „Wir sind viele. Wir sind eins“ waren auch wir an vier Standorten zum 1. Mai aufzufinden. Das Hauptaugenmerk lag aber vor allem auf Magdeburg. Weitere Standorte waren Aschersleben, Schönebeck und Stendal.

> zu den Fotos!



Gerecht mit Tarifvertrag

28.04.2017 | Am 10. Mai startet die Tarifrunde im Kfz-Handwerk in Sachsen-Anhalt. Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Geld und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. Faire Löhne und Gehälter sowie regelmäßige Lohnerhöhungen - das gibt es nur mit Tarifvertrag. Sie sichern den Beschäftigten einen gerechten Anteil am erwirtschafteten Wohlstand.

> mehr Informationen!



Tarifvertrag: Jetzt gilt es bei Bosch!

25.04.2017 |Bei Bosch Service Solutions fand im März das dritte Sondierungsgespräch über einen Tarifvertrag für den Standort Berlin statt. Der ist dringend notwendig, denn die Entgelte der unteren Lohngruppen liegen dort noch unter dem gesetzlichen Mindestlohn. Und auch die Arbeitsbedingungen müssen auf den Tisch – auch für den Standort Magdeburg.

> mehr Informationen!



Fünf Prozent mehr! IG Metall beschließt Forderungen
für die Tarifrunde der Beschäftigten im KFZ Handwerk

28.03.2017 | Auf ihrer heutigen Sitzung hat die zuständige Tarifkommission die Forderungen für die Beschäftigten des KFZ Handwerks in Sachsen-Anhalt beschlossen. Die Tarifverhandlungen beginnen im Mai, zum 30. April 2017 läuft der aktuell gültige Tarifvertrag aus.

> mehr Informationen!



Beschäftigte von Daume und Strack kämpfen um ihre Jobs!

15.03.2017 | Mehr als 70 Beschäftigte der beiden Schwesterbetriebe Daume Regelarmaturen GmbH und Strack GmbH kämpfen um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Die gemein-same Geschäftsleitung beider Betriebe hatte am 14. Februar 2017 angekündigt, die Standorte in Barleben in den nächsten sechs Monaten zu schließen. Grund hierfür seien nach Angaben des Arbeitgebers die hohen Verluste vor allem im Geschäftsjahr 2016.

> mehr Informationen!