Seite druckenFenster schließen

IG Metall Mönchengladbach - History...

StartInhaltTermineSeminareKontaktAnsprechpartnerLeistungen Wir. Die IG Metall vor Ort
Geschichte der IG Metall Verwaltungsstelle Mönchengladbach

Aus DREI mach EINS


 IGM Ausweis von 1948
Die Verwaltungsstelle Mönchengladbach in der Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, im Jahre 1945, formierte sich die neue gewerkschaftliche Arbeit aus den Betrieben heraus. Betriebsräte organisierten den Bedarf fürs tägliche Leben und den Wiederaufbau der Betriebe.

Parallel dazu begann der Aufbau der Gewerkschaften als Organisation nach dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft.

Im Gebiet der heutigen Verwaltungsstelle Mönchengladbach entstanden mit der Zeit für den Bereich der Metallwirtschaft drei eigenständige IGM-Verwaltungsstellen.


Im Jahre 1970 wurden die Verwaltungsstelle Mönchengladbach (rund 4.970 Mitglieder) und die Verwaltungsstelle Rheydt (rund 4.664 Mitglieder) zur Industrie Gewerkschaft Metall Verwaltungsstelle Mönchengladbach-Rheydt zusammengelegt.

Einladung aus dem Jahr 1973 zur Vertreterversammlung


IGM im Landkreis Kempen-Krefeld und Viersen

Ab 1980 wurden die Mitglieder aus dem Bereich des westlichen Teiles des Landkreises Kempen-Krefeld (heute: Kreis Viersen) und der Stadt Viersen von Mönchengladbach aus mit vertreten und betreut.

Bis zu diesem Zeitpunkt war die Verwaltungsstelle Dülken (spätere Umbenennung: Verwaltungsstelle Viersen) als eigenständige Organisationsgliederung der IG Metall hier tätig.

Die Anzahl der Mitglieder war zum Zeitpunkt des Beschlusses des Viersener Ortsvorstandes zur Fusion mit Mönchengladbach:

  • Viersen: 5.211 Mitglieder
  • Mönchengladbach: 13.049 Mitglieder


IGM: Mehr als nur Metall...

Die IG Metall fusionierte mit der Gewerkschaft Textil-Bekleidung (GTB) im Jahre 1998, dann im Jahr 2000 mit der Gewerkschaft Holz und Kunststoff (GHK). Der Name IG Metall ist dabei erhalten geblieben.

Insbesondere die Fusion mit der GTB hatte für die Verwaltungsstelle eine erhebliche Bedeutung. Als ehemalige Hochburg der Textil- und Bekleidungsbranche war die Stadt Mönchengladbach von Spinnerei- und Webereibetrieben geprägt.

Für den Zuständigkeitsbereich der Verwaltungsstelle bedeutete dies die weitgehende Integration der GTB Verwaltungsstelle Grenzland wie auch Teile der GTB in Kempen (Raum Viersen-Nettetal).


Team der Verwaltungsstelle Mönchengladbach im Jahre 2001: (Hinten v.l.) Marga Hilkens, Gerd Gröne-Gormanns, 1. Bevollmächtigter Friedel Coenen, Reimund Strauß, Ingrid Bergmann. (Vorne v.l.) Willi Daners, Evelyn Spangenberger, Monika Bauer, Petra Huber, Margitta Krappen, Angret van Dielen.

Das aktuelle Team der Verwaltungsstelle

Ansprechpartner: Sechs hauptamtlich Beschäftigte...

Ortsvorstand: Die Entscheider vor Ort.

Ortsvorstandmitglieder von 1983 bis Heute...

Das Betriebsrätegesetz von 1920 und das Betriebsverfassungsgesetz von Heute...


Geschichte der IG Metall

Die IG Metall zwischen Tradition und Innovation

Im Jahr 1891 konstituierte sich der Deutsche Metallarbeiter-Verband (DMV), die wichtigste Vorläuferorganisation der IG Metall. 1949 wurde unsere Gewerkschaft in München gegründet. ...

Kleine Geschichte großer Erfolge

Chronologischer Überblick über die wichtigsten tariflichen Errungenschaften in der Metall-, Elektro-, Textil- und Bekleidungsindustrie sowie in der Holz- und Kunststoffbranche.

Letzte Änderung am 05. 08. 2015 10:42