Seite druckenFenster schließen

IG Metall Olsberg - Aktuelles

StartAusgezeichnete BetriebeAnsprechpartnerLinksKontaktNur für MitgliederImpressumDatenschutz
Rückblick auf unsere Jubilarfeier am 10.09.2022
Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die Jubilarfeiern der vergangenen zwei Jahren ausfallen mussten, freute sich Helmut Kreutzmann (1. Bevollmächtigter) ganz besonders, in diesem Jahr einen Großteil der 137 Jubilare persönlich und in Präsenz für Ihre langjährige Treue zur Gewerkschaft auszeichnen zu können. Im Olsberger Haus des Gastes fand die Ehrung am Samstagnachmittag im kleineren Rahmen mit rund 80 Gewerkschaftern statt.
Helmut Kreutzmann begrüßte als Vertreterin der kommunalen Politik, Frau Beate Ruhland, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Olsberg. Er ließ es sich nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass alle Bürgermeister des Altkreises Brilon eingeladen worden seien, diese aber allesamt abgesagt hätten.
Ähnlich sei es mit den Vertretern der Landes- und Bundespolitik, was, so der 1. Bevollmächtigte, äußerst schade sei, da es doch gerade die Metallerinnen und Metaller seien, die mit Ihrer Kaufkraft aus Entgelt und Renten, sowie Ihren Lohn- und Einkommenssteueranteilen zur kommunalen Finanzierung erheblich beitragen und damit den Pulsschlag unserer Wirtschaft und Steuerkraft abbildeten. Dass es auch anders geht, bewies einmal mehr der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Bundestagsfraktion und hiesige Wahlkreisabgeordnete Dirk Wiese, der es trotz Terminschwierigkeiten möglich machte, den Jubilaren seine Aufwartung und in einem Grußwort seine Wertschätzung zu übermitteln.
Die 137 Jubilare bringen es in diesem Jahr auf insgesamt 6305 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit und 9531 Jahre Lebenserfahrung. Zwei Jubilare sind in diesem Jahr für 75 Jahre Mitgliedschaft, also Eintritt in die IG Metall im Jahr 1947, zu ehren. Unser Kollege Rudi Renke, der extra aus Sömmerda angereist war, konnte für 75 Jahre Treue persönlich geehrt werden.
Nach der sehr stimmungsvollen Ehrung der Jubilare gab es bei Kaffee, Kuchen und einigen Kaltgetränken noch Gelegenheit zum Austausch, ehe die Ehrung gegen 18 Uhr langsam ausklang.
 
(Rudi Renke 75 Jahre IG Metall Mitglied I Foto: Cathrin Meyer)


Was tun bei Hitze am Arbeitsplatz?🥵🌞
 
Wenn das Thermometer die 30-Grad-Marke übersteigt, kann die Arbeit im Büro oder in der Werkshalle zur Qual werden.
Wir erläutern, ob Beschäftigte die Arbeit einstellen dürfen, geben Tipps für heiße Tage im Betrieb und erklären, warum regelmäßiges Lüften in Zeiten von Corona wichtig ist:

20220720_Gute_Arbeit_Hitze_2022_web2_b8d08cd992eab8f4818b7918bfeea77a375487a9.pdf (igmetall.de)


Jetzt Mitglieder gewinnen und Sommer-Prämie sichern! ☀️💦🍹