Seite druckenFenster schließen

IG Metall Rheine - Start

StartBeratungTermineMitgliederbereichMetallzeitungKontaktGalerie
24. Ordentlicher Gewerkschaftstag

Der 24. Ordentliche Gewerkschaftstag der IG Metall findet vom 6. bis 12. Oktober 2019 in Nürnberg statt.

mehr......


50 Jahre Geschäftsstelle Rheine

Zum Jubiläum wurde eine Festschrift erstellt, in der die 50-jährige Geschichte der IG Metall Geschäftsstelle Rheine dargestellt wird.

Festschrift


125 Jahre IG Metall

Besser mit Betriebsrat

Mit einem Betriebsrat haben alle Beschäftigten im Unternehmen mehr Rechte und werden besser in betriebliche Entscheidungsprozesse einbezogen.

Weitere Infos hier:


Werbeaktion 2019
Jetzt Mitglied werden:

Team verstärken hier:


Hochschulinformationsbüro der IG Metall

Weitere Infos hier:


"Neue Zeiten, neue Fragen: Zusammen für neue Antworten"


Kampagne Respekt


Online beitreten
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden, denn: Gemeinsam erreichen wir einfach mehr!


Kampagne Zeitarbeit
IG Metall - Die Gewerkschaft für LeiharbeiterInnen


IG Metall Jugend
Das Portal für Auszubildende, Schüler und Studenten


Das Mitgliedermagazin


Hier erfahren Sie alles Wichtige über Termine und Aktionen, sowie Neuigkeiten aus den Betrieben.

Sie finden auf dieser Seite auch Ihre Ansprechpartner in Rheine, die Sie in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten, sowie bei allen Fragen rund um Ihre Mitgliedschaft beraten.

Leitbild der IG Metall Rheine

Aktuell






24. Ordentlicher Gewerkschaftstag in Nürnberg

Vom 6. bis 12. Oktober 2019 fand der 24. Ordentliche Gewerkschaftstag in Nürnberg statt. Die IG Metall geht mit seiner bisherigen Führungsspitze in die nächste Amtszeit. Jörg Hofmann ist Erster Vorsitzender, als zweite Vorsitzende wählten die Delegierten Christiane Benner und Jürgen Kerner wurde wieder als Hauptkassierer bestätigt.

Die 485 Delegierten haben die Schwerpunkte der kommenden vier Jahre beschlossen. Auch eine Delegation aus dem Bereich der IG Metall Rheine hat am Gewerkschaftstag teilgenommen. Die Delegierten sind: Anja Dieninghoff, Firma Cawö in Emsdetten und Andreas Prior, Firma autopstenhoj in Rheine.

Der Link zum Livestream: hier:


Bildungsprogramme 2020

Die zentralen Bildungsprogramme 2020 stehen schon online zur Verfügung.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf Eure Anmeldungen.

Zentrales Bildungsprogramm für Betriebsräte

Zentrales Bildungsprogramm für Aktive im Betrieb


Delegiertenversammlung am 12. September in Rheine

Die Aktionen der Jugend standen im Mittelpunkt Delegiertenversammlung im TaT in Rheine.

Sebastian Knoth, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Rheine, stellte die Jugendaktivitäten in diesem Jahr vor, u. a. die Beteiligung an der zentralen Kundgebung am 29. Juni 2019 in Berlin, die Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz und Birkenau sowie eine Bierdeckelaktion gegen Rechts.

Knoth berichtete von den diesjährigen Seminaren für die > Jugend- und Auszubildendenvertretungen und den Begrüßungsrunden für die neuen Auszubildenden und machte deutlich, wie wichtig die Beteiligung und Aufnahme der Auszubildenden für die IG Metall ist.

Im Geschäftsbericht gab Heinz Pfeffer, Geschäftsführer der IG Metall Rheine, einen erfreulichen Blick auf die positive Mitgliederentwicklung in diesem Jahr. Weiter erläuterte er die zentralen Kernprojekte und Vorhaben, die vom 6. bis 12. Oktober 2019 auf dem 24. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall in Nürnberg diskutiert und beschlossen werden sollen.

Pressemitteilung der Versammlung - hier:

Bilder der Versammlung - hier:


Tarifrunde im Schlosserhandwerk - Verhandlungsergebnis steht!

In der 3. Tarifverhandlung konnte ein Ergebnis erzielt werden.

Demnach erhöhen sich die Entgelte der 58.000 Beschäftigten in dieser Branche in zwei Schritten: Zum 01.10.2019 zunächst um 3,2 Prozent und zum 01.12.2020 um weitere 2,4 Prozent. Zu diesen Zeitpunkten wird die Ausbildungsvergütung um 25 Euro bzw. 20 Euro erhöht. Ab dem 01.10.2019 erhalten Auszubildende für eine erfolgreich abgelegte Gesellenprüfung Teil 1 zudem eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 250 Euro. Dieser Tarifvertrag läuft bis zum 30. September 2021.

Außerdem gibt es für die Schlosser erstmals einen Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen für über 50-jährige Arbeitnehmer. Durch diesen Vertrag gibt es einen Rechtsanspruch auf eine monatliche Zusatzzahlung der Arbeitgeber in die Deutsche Rentenversicherung in Höhe von 50 Euro, um einen früheren Ausstieg aus dem Arbeitsleben ohne Rentenkürzung zu ermöglichen. Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer selbst auch 50 Euro einzahlt. Der Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen tritt am 01.01.2021 in Kraft.

Vielen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die sich an dieser Tarifrunde aktiv beteiligt haben.

Weitere Infos im tarifinfo: hier:


Tarifrunde Leiharbeit -

Nächste Tarifverhandlung am 29. Oktober

In der ersten Verhandlung stellten die DGB-Gewerkschaften die Forderungen vor:

* Erhöhung der Entgelte um 8,5 %

* Erhöhung der Jahressonderzahlungen

* Erhöhung der Urlaubstage

* Verbesserung der Zuschlagsregelungen

Eine Einigung ist nicht in Sicht, die nächste Tarifverhandlung findet am 29. Oktober 2019 statt.

Weitere Infos in den tarifnachrichten hier:


Seniorentreffen mit Gehirnjogging

Die diesjährigen Seniorentreffen in Rheine und Emsdetten standen unter dem Schwerpunkt "Gesundheit im Alter".

Wie bleibe ich körperlich und geistig fit?

Darüber informierte Daniel Schnieders von der AOK NORDWEST. Es blieb aber nicht bei allgemeinen Informationen, sondern alle Anwesenden mussten auch aktiv mitmachen. Die grauen Zellen und die linke und rechte Gehirnhälfte wurden mit einfachen Übungen in Schwung gebracht. Daneben gab es noch hilfreiche Tipps zu den Leistungen der Krankenkassen, Zuzahlungen und deren Befreiung.


Die Beschäftigten der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie fordern 5,5 % mehr Entgelt

Die wirtschaftliche Lage ist stabil und im Jahr 2018 wuchs der Umsatz in der Branche deutlich.

Die Beschäftigten leisten mehr. Und wer mehr leistet, soll auch mehr Geld verdienen.

Die Tarifkommission hat somit eine Entgeltforderung in Höhe von 5,5 % beschlossen.

Weitere Infos im Tarifinfo - hier:


Tarifabschluss für das Tischlerhandwerk

In der zweiten Tarifverhandlung konnte ein Ergebnis erzielt werden:

Die Entgelte erhöhen sich zum 1. August 2019 um 2,9 Prozent und ab dem 1. Oktober 2020 um weitere 2 Prozent.

Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab 1. August 2019 um 30 Euro und ab 1. August 2020 um weitere 30 Euro.

Weiterhin wurde ein Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen vereinbart. Die Arbeitgeber haben monatlich 50 Euro zusätzlich in die Rente einzuzahlen, ebenso der Beschäftigte. Somit soll der vorzeitige Ausstieg aus dem Arbeitsleben ermöglicht werden und die Rentenkürzung wird entsprechend ausgeglichen.


KFZ-Gewerbe Niedersachsen und NRW - Tarifergebnis erzielt!

Bereits in der dritten Verhandlungsrunde konnte ein Abschluss erzielt werden: 2,7 Prozent und 2,6 Prozent mehr in zwei Stufen!

Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab 1. Juni 2019 um 2,7 Prozent und ab 1. Juni 2020 um weitere 2,6 Prozent.

Weitere Infos hier in den KFZ-nachrichten


Ein Tarifvertrag hat auch mal 30 Grad und schmeckt nach Erdbeereis

Eisaktion bei Brokamp in Nordhorn

Pünktlich zur Mittagspause spendierte die IG Metall Rheine ein leckeres Eis und bedankte sich bei allen Kolleginnen und Kollegen für das entgegengebrachte Vertrauen.

Die Beschäftigten zeigten damit, dass sie die IG Metall bei den Verhandlungen und Gesprächen für einen Tarifvertrag auch zukünftig tatkräftig unterstützen werden.


Bildungsprogramm 2019

Das regionale Bildungsprogramm 2019 und die zentralen Bildungsprogramme 2019 stehen online zur Verfügung und wir freuen uns über Eure Anmeldungen.

Zentrales Bildungsprogramm für Betriebsräte

Zentrales Bildungsprogramm für Aktive

Regionales Bildungsprogramm für Betriebsräte


Mitglieder-Werbeaktion 2019

Im Jahr 2018 konnten fast 600 neue Mitglieder für die IG Metall Rheine gewonnen werden.

Dies ist ein großartiger Erfolg und das Team der IG Metall Rheine möchte sich bei allen Beteiligten ganz herzlich für dieses Engagement bedanken.

Unsere Kampagne - ein Gutschein für den "Geworbenen" und ein Gutschein für den "Werber" in Höhe von jeweils 15,00 € läuft deshalb auch im Jahr 2019 zunächst in gewohnter Form weiter.

Überall, wo sich viele Mitglieder beteiligen, ist die IG Metall stark!

Das bringt jedem was: Die IG Metall gewinnt noch mehr Durchsetzungskraft bei betriebs- und gesellschaftspolitischen Angelegenheiten und das neue Mitglied kann sich auf persönliche Unterstützung mit kompetenter Beratung und Rechtsschutz verlassen.


Übertragungszeitraum für Urlaubsansprüche bei langjähriger Arbeitsunfähigkeit auf 15 Monate begrenzt

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass der Übertragungszeitraum auf 15 Monate nach dem Entstehungsjahrs des Urlaubs zu begrenzen sei. Danach verfällt bei andauernder Arbeitsunfähigkeit z. B. der Urlaub aus dem Jahre 2018 am 31.03.2020 im laufenden Arbeitsverhältnis.

Weitere Informationen gibt es bei der IG Metall Rheine.