Seite druckenFenster schließen

IG Metall Weilheim - 2019 Kfz Tarifrunde

StartKontaktAnsprechpartnerTermineBeitretenKampagnenSeminare

 


 Unsere Forderung

  • 5 Prozent mehr Geld
  • mindestens 140 Euro mehr im Monat
  • Azubis: 100 Euro mehr und bessere Freistellung vor Abschlussprüfung

 Nächste Verhandlung

  • am 16. Mai in München

 Friedenspflicht

  • endet am 31. Mai

Wir für 5% mehr!

Tarifrunde für das Kfz-Handwerk

Das Kfz-Gewerbe steht vor einer Reihe von Herausforderungen, Elektromobilität, Digitalisierung, immer komplexere Technik der Fahrzeuge und wachsender Leistungsdruck: All das lässt sich nur mit motivierten und qualifizierten Beschäftigten bewältigen.

Zu Recht erwarten sie deshalb einen fairen Anteil am Erfolg der Betriebe. Das Kfz-Gewerbe muss attraktiv bleiben: für die Menschen, die bereits dort arbeiten und für die, die man für eine Ausbildung im Gewerbe gewinnen will!

Bei der Auftaktverhandlung zur Tarifrunde 2019 haben wir am 7. Mai unsere Forderungen dargestellt und begründet: 5 Prozent Steigerung der Einkommen, bessere Einkommen für frisch Ausgelernte und ein geringerer Abstand der Ausbildungsvergütungen zu anderen Branchen.

Deshalb fordern wir neben den 5 Prozent auch Festbeträge von mindestens 140 Euro (Azubis: 100 Euro): Damit steigen niedrigere Einkommen wieder stärker an als höhere. Davon profitieren also insbesondere frisch Ausgelernte und die gesamte Branche - denn das sorgt dafür, Fachkräfte auf Dauer besser halten zu können!

Unsere Forderungen sind schlüssig und passen in die Zeit. Die Arbeitgeber wollen zum zweiten Verhandlungstermin am 16. Mai ihre Positionen darlegen. Wir sind gespannt, ob sie uns ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen werden ...