Seite druckenFenster schließen

IG Metall Weilheim - 2020 Beschäftigtenbefragung

StartKontaktAnsprechpartnerTermineBeitretenKampagnenSeminare

Bis wann kann man an der Befragung teilnehmen? Vom 21. Sep. bis 30. Okt. 2020

Geht das nur Online? Ja, es ist eine reine Online-Befragung, weil wir die Ergebnisse aus den Betrieben direkt im November in unsere Positionierungen zur Vorbereitung der anstehenden Tarifrunde einfließen lassen. Die Auswertung von Papierfragebögen würde zu lange dauern.

Ist die Befragung anonym? Ja, ebenso der Datenschutz.

Erfährt der Arbeitgeber von meiner Teilnahme? Nein, wir werten nicht aus, wer teilgenommen hat, sondern nur wie viele. Informationen über einzelne Personen werden selbstverständlich nicht weitergegeben.

Wie kann ich an der Befragung teilnehmen? Für alle teilnehmenden Betriebe wurden betriebliche Zugangsdaten erstellt. Diese werden im Betrieb verteilt und kommuniziert. Man kann entweder den betrieblichen Kurzlink eingeben oder einen QR-Code scannen.

Wo finde ich meine betrieblichen Zugangsdaten? Für alle teilnehmenden Betriebe wurde die Teilnahmeflyer "KURS BESTIMMEN. #FAIRWANDEL" erstellt. Darin eingedruckt sind die Zugangsdaten. Wer keinen Flyer erhalten hat, kann bei den IG-Metall-Betriebsrät*innen, den Vertrauensleuten oder der IG Metall vor Ort nachfragen.

Kurs bestimmen

Die Beschäftigtenbefragung 2020

Die IG Metall führt in diesem Herbst eine bundesweite Beschäftig-tenbefragung durch. Gemeinsam mit den Beschäftigten wollen wir unseren Kurs in dieser Krise bestimmen und uns für die anstehenden betrieblichen, tariflichen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen positionieren.

Wie in 2013 und 2017 führt die IG Metall auch in diesem Herbst eine bundesweite Beschäftigtenbefragung durch. Mit der Befragung kommen wir mit unseren Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch – in der Produktion, im Büro, aber auch in Home-Office und in der Kurzarbeit. Gemeinsam mit den Beschäftigten wollen wir unseren Kurs in dieser Krise bestimmen und uns für die anstehenden betrieblichen, tariflichen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen positionieren. Denn vor uns liegen nicht nur Tarifrunden in wichtigen Branchen, sondern ein Superwahljahr 2021 mit einer Vielzahl von Landtagswahlen und der Bundestagswahl, aber auch die Vorbereitung zur Betriebsratswahl 2022.
 
 
Die Befragung 2020 besteht aus drei Fragenkomplexen:
  • Der Blick zurück: Wie ist es Dir in den letzten Monaten ergangen?
  • Die aktuelle Lage: Wie sieht es in Deinem Betrieb, an Deinem Arbeitsplatz aus?
  • Blick nach vorn: Was ist jetzt betrieblich, tariflich und politisch notwendig?

Die Beschäftigtenbefragung wird in der Zeit vom 21. September bis 30. Oktober 2020 online durchgeführt. So erhalten wir schnelle Ergebnisse und können die Einschätzungen der Beschäftigten direkt bei den Diskussionen um unsere Tarifforderungen berücksichtigen.