Seite druckenFenster schließen

IG Metall Halle - Tarifpolitik

StartseiteTarifpolitikJugendAGA und SeniorenAnsprechpartner vor OrtSprechzeiten/ Kontakt

.

Tarifrunde Metall-Elektro-Industrie 2022

18. 11. 2022 | Durchbruch in der Nacht
Pilotabschluss in Baden-Württemberg

Pressemitteilung IG Metall

.




02.11.2022 | Tarifrunde Metall-Elektro-Industrie 2022

.



+Arbeitgeber blockieren +Warnstreiks sind unsere Antwort
+weitere Aktionen in der Region Halle-Dessau geplant

Am Donnerstag 3. November 2022 findet ein Warnstreik mit Kundgebung statt. bei der Hitachi Energy GmbH in Halle am Haupteingang Ort: Trafoweg 4, 06110 Halle von 13:00 bis 14:00 Uhr Am Freitag 4. November 2022 findet eine gemeinsame Warnstreikaktion mit Kundgebung mehrerer Betriebe in Hettstedt statt. Beteiligt sind die KME Mansfeld GmbH, Elcowire GmbH, Elcowire Rail GmbH und Step G Hettstedt Ort: LKW Parkplatz bei der KME Mansfeld GmbH, Lichtlöcherberg 44, 06333 Hettstedt von 10:00 bis 12:00 Uhr statt.
Drei Verhandlungsrunden haben bisher zu keinem Ergebnis geführt. Die Beschäftigten der tarifgebundenen Betriebe in der Metall-Elektro-Industrie sind wütend über das Verhalten der Arbeitgeber. Allen Apellen und Warnungen zum Trotz haben die Arbeitgeber bisher jeglichen konstruktiven und lösungsorientierten Austausch blockiert. Mit dem Ende der Friedenspflicht seit 29.10.2022 treten die Beschäftigten bundesweit für ihre Forderungen in den Warnstreik.
„Die Forderung der IG Metall nach einer Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen in Höhe von 8 Prozent hat deshalb vor allem auch den Alltag der Kolleginnen und Kollegen im Fokus. Insbesondere kleine und mittlere Einkommen sind überdurchschnittlich stark von den Teuerungen betroffen. Die monatlichen Entgelte müssen sich weiterentwickeln. Denn auf der anderen Seite jammern die Arbeitgeber über Personalengpässe und Fachkräftemangel. Mit dem bisherigen Angebot motivieren sie nicht ihre Beschäftigten“, so Almut Kapper-Leibe, Geschäftsführerin der IG Metall Halle-Dessau.
Die Herausforderungen durch Pandemie und Angriffskrieg gegen die Ukraine haben sich zwar nicht aufgelöst, doch allen bemühten Schreckensszenarien zum Trotz: Die Wirtschaft läuft. Die aktuelle Wirtschaftsleistung hat im ersten Halbjahr 2022 sogar wieder das Vor-Corona- Niveau erreicht – das sind starke Voraussetzungen. Auf der anderen Seite nehmen die Risiken für die weitere Entwicklung der Konjunktur zu – getrieben unter anderem von hohen Energiepreisen. Gerade deshalb muss nun eine der zentralen Stützen der gesamtwirtschaftlichen Lage stabilisiert werden: Die private Kaufkraft.

Hintergrundinformation:

Hitachi Energy GmbH – Standort in Halle ist ein Servicestandort für Transformatorenreparaturen und beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter.
KME Mansfeld GmbH – Kupferhalbzeughersteller mit ca. 900 Beschäftigten
Elcowire GmbH – Kupferhalbzeughersteller im Bereich Drahtprodukte mit ca. 200 Beschäftigten
Elcowire Rail GmbH – Bronzedrahthersteller mit ca. 60 Beschäftigten
Step G GmbH Hettstedt – gehört zur Step G Unternehmensgruppe und ist ein Aluminiumhalbzeughersteller mit Gießerei mit ca. 60 Beschäftigten am Standort

Die erste Warnstreikwoche - Impressionen









Weitere Bilder und aktuelle Informationen gibt es auf facebook.com/igmetallhalledessau

.