Seite druckenFenster schließen

IG Metall Unna - Warnstreik 2015

StartKontaktÄnderungsmitteilung

Warnstreik 2015

Am letzten Donnerstag nahmen rund 450 Arbeitnehmer aus über 20 Betrieben der Metall- und Elektroindustrie aus Kamen, Bergkamen, Bönen, Unna, Holzwickede, Fröndenberg und Wickede Ruhr, am Warnstreik vor der Firma Zapp in Unna teil. Insgesamt legten über 2.000 Beschäftigte die Arbeit nieder

Die Kolleginnen und Kollegen kämpfen für eine Einkommenserhöhung von 5,5 %, einen besseren Tarifvertrag für die Altersteilzeit und für geförderte Bildungszeiten.

In der zweiten Tarifverhandlung am 27. Januar schlugen die Arbeitgeber ein Angebot vor: das Entgelt soll ab März um 2,2 % steigen, bei der Altersteilzeit soll der Anspruch auf 2 % der Beschäftigten halbiert werden und die Bildungsteilzeit lehnen sie strikt ab.

Seit dem 29. Januar, null Uhr, ist die Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie zu Ende.

Das Motto für diese Tarifrunde lautet: „Wir für mehr“. Das heißt: Wir sind ganz viele! Wir wollen mehr haben! Und wir wollen noch mehr werden!

Bei der Kundgebung berichtete der erste Bevollmächtigte Michael Lux, dass wir geschlossen hinter unserer Tarifforderung stehen. Denn Tarifverhandlungen leben nicht nur davon, dass wir die besseren Argumente haben. Tarifverhandlungen leben auch davon, dass wir den Arbeitgebern klar machen: Wir sind ganz viele! Und wir meinen es ernst mit unseren Forderungen.

Bildergalerie

Zum Durchblättern, Bild anklicken