Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - WarnstreiksMuE2012

AktuellesTermine"metallzeitung"-LokalseitenInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Bilder von den Warnstreiks

Siehe Bildergalerie

Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!


Verhandlungsstand

Siehe aktuelle Tarifinfos der IG Metall NRW.

Große Beteiligung bei Warnstreiks!

Das provozierende Arbeitgeber-Angebot sorgt für miese Stimmung in den Belegschaften. Auch in der Verwaltungsstelle Bielefeld stimmten viele Kolleginnen und Kollegen - nahezu 6.500 - mit den Füßen ab, indem sie dem Warnstreikaufruf folgten:

  • Freitag (4. Mai): Es beteiligten sich in acht Betrieben 1.600 Warnstreikteilnehmer aus den Firmen Koyo in Halle, Schaeffler in Steinhagen, BOBST (ehem. Fischer und Krecke), Boge, Gronemeyer und Banck, Parker Hanifin in Bielefeld und Schloß Holte und Regeneris in Schloß Holte.
  • Montag (7. Mai):Insgesamt 1.800 Beschäftigte aus vier Betrieben warnstreikten (Benteler, Claas Guss, Euscher und Miele), darunter im Demozug ab Miele zur Kundgebung im Nordpark 1.100..
  • Dienstag (8. Mai): In verschiedenen Schichten der Hörmann-Unternehmensgruppe in Amshausen, Brockhagen und Dissen nahmen rund 600 Kolleginnen und Kollegen an den Warnstreiks mit Ansprachen vor den Betriebstoren teil.
  • Mittwoch (9. Mai): 2.000 Teilnehmeraus 13 Betrieben (Agfeo, Baumgarte GmbH Eisengießerei, Berg & Co., Böllhoff Automation, Böllhoff Produktion, Dürkopp Adler, Dürkopp Fördertechnik, Gildemeister Drehmaschinen, GMF Umformtechnik (ehemals Thyssen), Salzgitter Mannesmann Präzisrohr GmbH, Siemens, Welland & Tuxhorn, ZF Friedrichhafen AG.) kamen zur Warnstreik-Kundgebung in Brackwede; zusätzlich beteiligen sich weitere 350 Beschäftigte in den Spät- und Nachtschichten und in den Firmen Tweer in Bielefeld sowie Schüco Design in Borgholzhausen.
  • Freitag, den 11. Mai: Aus den Früh-, Tag-, Spät- und Nachtschichten der Firma Poppe & Potthoff in Werther nehmen 125 von 173 im Betrieb anwesenden Kolleginnen und Kollegen am Warnstreik teil.