Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - Respekt und Vielfalt Cup

AktuellesTermine"metallzeitung"-LokalseitenInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

Buntes Zeichen für Respekt und Vielfalt: „Respekt-und-Vielfalt“- Cup der Gewerkschaftsjugend und des TuS Ost

Mehr als 500 Menschen kamen am Samstag, den 6. Juli, auf das Gelände des TuS Ost an der Radrennbahn und setzten gemeinsam ein buntes Zeichen für Respekt und Vielfalt. Der 1. „Respekt-und-Vielfalt“-Cup der Gewerkschaftsjugend war eine deutliche Aktion für einen respektvollen Umgang miteinander.
Zur Bildergalerie einfach auf den Ball klicken

Wir sind sehr zufrieden

mit der Resonanz, wir konnten nicht einmal alle Mannschaften annehmen, die sich gemeldet haben, berichtet Janina Hirsch, Jugendbildungsreferentin des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und Mitglied des Organisationsteams der Gewerkschaftsjugend.

Sie unterstreicht besonders die Bedeutung des Kooperationspartners TuS Ost und der Mitgliedsgewerkschaften, die den Tag maßgeblich unterstützten. „Außerdem waren zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer den ganzen Tag aktiv und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.“

Das Fußballturnier und damit den großen Pokal gewann am Ende die Betriebssportmannschaft der Firma Johnson Controls aus Minden. Nach der Siegerehrung ließen die Besucher den Abend bei musikalischer Begleitung durch die Bands Daydream und Blaumanngang ausklingen. Der Auftritt der beiden Bands war nicht das einzige, was den Familientag ausmachte: Den ganzen Tag waren die Besucher eingeladen, sich Material vom Infostand mitzunehmen, die Roadshow der IG Metall zu besuchen, am Kickerturnier des Fan-Projektes Bielefeld teilzunehmen oder die zahlreichen Angebote für die kleinsten Gäste zu nutzen: Es gab eine Hüpfburg, der Kletterfels der Sportjugend war vor Ort und vieles mehr.

Die Gewerkschaftsjugend denkt wegen der großen Resonanz und des positiven Feedbacks über eine Wiederholung des Turniers im kommenden Jahr nach.