Seite druckenFenster schließen

IG Metall Bielefeld - Roadshow

AktuellesTermine"metallzeitung"-LokalseitenInhaltÜber uns + Kontakt zu unsSuchen + FindenExklusiv für Mitglieder!Links

Fokus Werkverträge - Informationen für Aktive

Was bewegt mich?

 

Leistungen für Mitglieder
Es zahlt sich aus!
Die IG Metall hilft: Bei Freizeitunfall, Streik oder auch im Todesfall gibt es finanzielle Unterstützung.

Mitglied werden
Wer mitbestimmen will, muss Mitglied werden: Gemeinsam erreichen wir mehr!

IG Metall-Road Show zu Gast in Bielefeld

Auch in diesem Jahr hat die Road Show der IG Metall ihren Halt in Bielefeld gemacht.

Auf dem Platz vor dem neuen Rathaus wurden – wie bereits seit mehreren Wochen in den Gremien und Betrieben – Unterschriften gesammelt. Damit werden die Landtags- und Bundestagsabgeordneten aufgefordert, sich für die Abschaffung der Zusatzbeiträge einzusetzen und die paritätische Finanzierung der Krankenversicherung wieder herzustellen. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag pro Beschäftigten beträgt gegenwärtig 1,1 Prozent.

„Die Last des Zusatzbeitrages schultern allein die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Wir beobachten zunehmende körperliche und psychische (Mehr-) Belastungen an den Arbeitsplätzen. Wir fordern daher die Rückkehr zur Parität und die Beteiligung der Arbeitgeber an einer solidarisch finanzierten Gesundheitsversorgung. Es kann nicht sein, dass diese Mehrbelastungen allein von den Beschäftigten getragen werden“, so Peter Borchert, Betriebsratsvorsitzender der Firma Euscher.

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass ehrenamtliches Engagement unersetzbar ist. Wir danken für die Planung und Durchführung der Aktion unseren Kolleginnen und Kollegen Ralf Redeker, Wulf Bantelmann, Horst Bäumann, Klaus Voss, Hans-Dieter Voss, Peter Borchert, Elfriede Haug, Wolfgang Hallmann und Hüseyin Göcmen. Und natürlich auch Benny von der IG Metall-Road Show.

Die IG Metall-Road Show vor dem neuen Rathaus (Foto: Benny Schöne)